Teho Teardo & Blixa Bargeld

Teho Teardo & Blixa Bargeld
am 10.12.2024
Live teilen sich Bargeld und Teardo die Bühne mit Solo-Cellistin Laura Bisceglia und Gabriele Coen an der Bassklarinette, die, unterstützt von einem Streichquartett, aus dem durch Philosophie und Kunstgeschichte mäandernde Gesamtwerk spielen... weiterlesen
Tickets ab 37,70 €

Termine

Orte Datum
Berlin
Festsaal Kreuzberg
Di. 10.12.2024 20:00 Uhr Tickets ab 37,70 €

Event-Info

Live teilen sich Bargeld und Teardo die Bühne mit Solo-Cellistin Laura Bisceglia und Gabriele Coen an der Bassklarinette, die, unterstützt von einem Streichquartett, aus dem durch Philosophie und Kunstgeschichte mäandernde Gesamtwerk spielen werden. Doch auch neue Stücke wird es zu hören geben, die dieser Tage zu der erwähnten und noch unbetitelten EP heranwachsen: BISOGNA MORIRE, auch bekannt als HOMO FUGIT VELUT UMBRA (Man flees like a shadow), eine Passacaglia und eine Art Totentanz, dann das schon vor der Pandemie entstandene Stück STARKREGEN, RIMANGONO (dt.: „Bleib übrig!“ – eine Grußformel aus der Nachkriegszeit) und DEAR CARLO, das Blixa in Korrespondenz mit einem italienischen Astrophysiker geschrieben hat, mit dem er sich – nicht ohne Heiterkeit – über die Beschaffenheit des Universums austauscht. Erste Eindrücke versprechen: der Raum, der zwischen Bargelds facettenreicher Stimme, seinem unvergleichlichen Textwerk und den komplexen Arrangements Teardos entsteht, hat an Tiefe noch gewonnen.

Event-Info

Live teilen sich Bargeld und Teardo die Bühne mit Solo-Cellistin Laura Bisceglia und Gabriele Coen an der Bassklarinette, die, unterstützt von einem Streichquartett, aus dem durch Philosophie und Kunstgeschichte mäandernde Gesamtwerk spielen werden. Doch auch neue Stücke wird es zu hören geben, die dieser Tage zu der erwähnten und noch unbetitelten EP heranwachsen: BISOGNA MORIRE, auch bekannt als HOMO FUGIT VELUT UMBRA (Man flees like a shadow), eine Passacaglia und eine Art Totentanz, dann das schon vor der Pandemie entstandene Stück STARKREGEN, RIMANGONO (dt.: „Bleib übrig!“ – eine Grußformel aus der Nachkriegszeit) und DEAR CARLO, das Blixa in Korrespondenz mit einem italienischen Astrophysiker geschrieben hat, mit dem er sich – nicht ohne Heiterkeit – über die Beschaffenheit des Universums austauscht. Erste Eindrücke versprechen: der Raum, der zwischen Bargelds facettenreicher Stimme, seinem unvergleichlichen Textwerk und den komplexen Arrangements Teardos entsteht, hat an Tiefe noch gewonnen.