STRANGE KIND OF WOMEN - The Classic Deep Purple Years

STRANGE KIND OF WOMEN - The Classic Deep Purple Years
06.04.2024 – 11.10.2024
“Strange Kind of Woman” - im Singular - ist ein Klassiker von Deep Purple, ein Song, der davon handelt, wie es für einen Jungen ist, in die Welt der Erwachsenen hinüber zu wechseln, ein Gefühlschaos, in dem sich Sehnsucht und Abschied vermischen,... weiterlesen
Tickets ab 35,25 €

Event-Info

“Strange Kind of Woman” - im Singular - ist ein Klassiker von Deep Purple, ein Song, der davon handelt, wie es für einen Jungen ist, in die Welt der Erwachsenen hinüber zu wechseln, ein Gefühlschaos, in dem sich Sehnsucht und Abschied vermischen, Liebe und Tod. Als Deep Purple den Song Herbst 1970 einspielten, waren Strange Kind of Women - im Plural - nicht einmal geboren, keine einzige der fünf.

Und das ist nicht der einzige Unterschied: Die fünf aus Udine/Italien interpretieren die Klassiker von Deep Purple - die es ja nun abendfüllend gibt, von „Child in Time“ über „Highway Star“ bis hin zu, natürlich, „Smoke on the Water” - auf ihre, eine feminine Weise: all die Soli, die einmal so verbissen und angestrengt rüberkamen, kommen jetzt verspielt lächelnd an, all die Posen, die einmal bestes Macho waren, werden jetzt vergnügt zitiert, ihre 1 ½ stündige Performance ist ein andauerndes Vergnügen, ein Spiel mit der Lust am Zitieren - mit Sicherheit sind Strange Kind of Women die einzige weibliche Rockband, die Deep Purple das Wasser reichen kann. Oder Deep Purple ihr.

Ian Paice jedenfalls - der Drummer ist einzig verbliebenes Gründungsmitglied von Deep Purple - zeigte sich von der Interpretation der fünf Italienerinnen so begeistert, dass er sogar mit Ihnen zusammen auf die Bühne getreten ist: „Es macht wirklich viel Spaß mit ihnen zu spielen“, sagte der heute 75jährige, „sie machen einen wirklich tollen Job, haben einen großartigen Sound und geben alles. Ich habe es sehr genossen mit Ihnen zu spielen.“

Und das sind sie: Alteria, die man als Sängerin ihrer Alternative Rockband „Alteria“ kennt, neben ihr Eliana Cargnelutti, Gitarristin, die neue Hoffnung des italienischen Blues Rocks. Dazu kommen Chiara Cotugno am Schlagzeug, Margherita Gruden an den Keyboards und Elettra Pizzale am Bass.

Event-Info

“Strange Kind of Woman” - im Singular - ist ein Klassiker von Deep Purple, ein Song, der davon handelt, wie es für einen Jungen ist, in die Welt der Erwachsenen hinüber zu wechseln, ein Gefühlschaos, in dem sich Sehnsucht und Abschied vermischen, Liebe und Tod. Als Deep Purple den Song Herbst 1970 einspielten, waren Strange Kind of Women - im Plural - nicht einmal geboren, keine einzige der fünf.

Und das ist nicht der einzige Unterschied: Die fünf aus Udine/Italien interpretieren die Klassiker von Deep Purple - die es ja nun abendfüllend gibt, von „Child in Time“ über „Highway Star“ bis hin zu, natürlich, „Smoke on the Water” - auf ihre, eine feminine Weise: all die Soli, die einmal so verbissen und angestrengt rüberkamen, kommen jetzt verspielt lächelnd an, all die Posen, die einmal bestes Macho waren, werden jetzt vergnügt zitiert, ihre 1 ½ stündige Performance ist ein andauerndes Vergnügen, ein Spiel mit der Lust am Zitieren - mit Sicherheit sind Strange Kind of Women die einzige weibliche Rockband, die Deep Purple das Wasser reichen kann. Oder Deep Purple ihr.

Ian Paice jedenfalls - der Drummer ist einzig verbliebenes Gründungsmitglied von Deep Purple - zeigte sich von der Interpretation der fünf Italienerinnen so begeistert, dass er sogar mit Ihnen zusammen auf die Bühne getreten ist: „Es macht wirklich viel Spaß mit ihnen zu spielen“, sagte der heute 75jährige, „sie machen einen wirklich tollen Job, haben einen großartigen Sound und geben alles. Ich habe es sehr genossen mit Ihnen zu spielen.“

Und das sind sie: Alteria, die man als Sängerin ihrer Alternative Rockband „Alteria“ kennt, neben ihr Eliana Cargnelutti, Gitarristin, die neue Hoffnung des italienischen Blues Rocks. Dazu kommen Chiara Cotugno am Schlagzeug, Margherita Gruden an den Keyboards und Elettra Pizzale am Bass.