SPIDER MURPHY GANG

SPIDER MURPHY GANG
03.08.2019 – 30.11.2019
SKANDAL IM SPERRBEZIRK 32 16 8 - jeder kennt die Nummer von Rosi aus dem Song „Skandal im Sperrbezirk“. Mit dieser Nummer gelang der Spider Murphy Gang 1981 der grosse Durchbruch im deutschsprachigen Raum. In Deutschland, Österreich und der... weiterlesen
Tickets ab 10,45 €

Event-Info

SKANDAL IM SPERRBEZIRK

32 16 8 - jeder kennt die Nummer von Rosi aus dem Song „Skandal im Sperrbezirk“. Mit dieser Nummer gelang der Spider Murphy Gang 1981 der grosse Durchbruch im deutschsprachigen Raum. In Deutschland, Österreich und der Schweiz zierte die freche Nummer die Top-Position der Charts. Seither sind die bayerischen Rock’n’Roller nicht mehr aus der deutschen Musikszene wegzudenken. Und ihre energiegeladenen Konzerte versprechen auch nach vier Jahrzehnten noch immer nur das Eine: Party pur!

Vor 42 Jahren haben der Sänger/Bassist Günther Sigl und der Gitarrist Barny Murphy die Spider Murphy Gang gegründet, um ihre Leidenschaft für Rock’n’Roll auszuleben. Und noch immer halten sie es mit den Zeilen aus dem Titelsong ihres 1980er Albums: „Hu-ha! Geh, loss mer mei Ruah! I ziag´s net aus, meine Rock ´n´ Roll-Schuah!“ Entstanden aus einer Coverband, die Songs von grossen Vorbildern wie Elvis oder Chuck Berry interpretierte, entwickelte die Gang bald ihren eigenen Stil und den unverkennbaren Murphy Gang Slang. Mit ihren spritzigen Mundart-Texten wurden sie schnell zur Hausband der Münchner Szene. Und im Jahr 1981 gelang ihnen mit dem Album „Dolce Vita“ und der Single-Auskopplung „Skandal im Sperrbezirk“ der grosse Coup. Obwohl die Nummer um die Liebesdienerin Rosi zunächst wegen des „anstössigen“ Textes von einigen Radiostationen boykottiert wurde, entwickelte sie sich zum Nummer-1-Hit im ganzen deutschsprachigen Raum. Wenn die Kulttruppe um die verbliebenen Originalmitglieder Sigl und Murphy mit „Rosi“ und unzähligen weiteren Klassikern aus vier Jahrzehnten Rock’n’Roll auf der Bühne steht, dann bleibt im Publikum kein Fuss neben dem anderen stehen. Und eigentlich könnten die Münchner ihr Set längst instrumental abspulen, denn das Stammpublikum kennt jede Melodie, jeden Refrain, jede Geste der Gang. Und irgendwie, irgendwo, irgendwann sind diese Rock´n´Roll-Rituale zum Kult geworden.