Notos Quartett

am 20.02.2022
Von „virtuoser Brillanz und technischer Perfektion“ spricht die Kritik, von einem Musizieren, das sich durch „Passion und größte Sensibilität“ auszeichnet und von einem Ensemble mit „einer bewundernswerten Schönheit des Klangs“. Das „Notos... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Termine

Orte Datum
Bad Saulgau
Altes Kloster
So. 20.02.2022 19:00 Uhr Tickets ab 13,50 €

Event-Info

Von „virtuoser Brillanz und technischer Perfektion“ spricht die Kritik, von einem Musizieren, das sich durch „Passion und größte Sensibilität“ auszeichnet und von einem Ensemble mit „einer bewundernswerten Schönheit des Klangs“.
Das „Notos Quartett“, das 2011 und 2016 schon im Alten Kloster gastierte, wurde seit seiner Gründung 2007 bereits mit sechs 1. Preisen sowie zahlreichen Sonderpreisen bei internationalen Wettbewerben in Holland, Italien, England und China ausgezeichnet und hat sich inzwischen weltweit etabliert. So tritt es in renommierten europa?ischen Konzertsa?len auf, wie der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus Wien, der Wigmore Hall London, dem Concertgebouw Amsterdam, der Tonhalle Zu?rich oder dem Teatro la Fenice Venedig sowie bei Festivals im Rheingau, in Schwetzingen, Wu?rzburg, Mecklenburg-Vorpommern. Daneben bereist es regelma?ßig La?nder wie Russland, Australien, Su?dafrika sowie insbesondere China und Japan.
2017 hat das Quartett mit einer Weltersteinspielung des Klavierquartetts von Be?la Barto?k bei Sony Classical/RCA weltweit Aufmerksamkeit erlangt. Aufsehen erregte es ein Jahr später, als es nach dem Skandal um die ECHO Pop-Verleihung 2018 für das rassistische Album eines Rappers seinen 2017 verliehenen ECHO Klassik zuru?ckgab und damit eine Protestbewegung auslöste, der sich viele namhafte Ku?nstler wie Igor Levit und Daniel Barenboim anschlossen.
Seit 2015 leitet das Quartett, das 2021 für den „Opus Klassik“ nominiert ist, die von ihm gegru?ndete „Notos Chamber Music Academy“, die seit 2019 jährlich in Zusammenarbeit mit der „Jeunesses Musicales Deutschland“ in Weikersheim stattfindet.

„Das Notos Quartett hat mich mit seiner Spielfreude und seiner hohen Professionalität spontan begeistert!“ (Sabine Meyer, Klarinettistin)

Sindri Lederer, Violine
Andrea Burger, Viola
Philip Graham, Violoncello
Antonia Köster, Klavier

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia Concertante K.Anh. 104, bearbeitet für Klavierquartett
William Walton: Klavierquartett (1918)
Johannes Brahms: Klavierquartett A-Dur op. 26

Event-Info

Von „virtuoser Brillanz und technischer Perfektion“ spricht die Kritik, von einem Musizieren, das sich durch „Passion und größte Sensibilität“ auszeichnet und von einem Ensemble mit „einer bewundernswerten Schönheit des Klangs“.
Das „Notos Quartett“, das 2011 und 2016 schon im Alten Kloster gastierte, wurde seit seiner Gründung 2007 bereits mit sechs 1. Preisen sowie zahlreichen Sonderpreisen bei internationalen Wettbewerben in Holland, Italien, England und China ausgezeichnet und hat sich inzwischen weltweit etabliert. So tritt es in renommierten europa?ischen Konzertsa?len auf, wie der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus Wien, der Wigmore Hall London, dem Concertgebouw Amsterdam, der Tonhalle Zu?rich oder dem Teatro la Fenice Venedig sowie bei Festivals im Rheingau, in Schwetzingen, Wu?rzburg, Mecklenburg-Vorpommern. Daneben bereist es regelma?ßig La?nder wie Russland, Australien, Su?dafrika sowie insbesondere China und Japan.
2017 hat das Quartett mit einer Weltersteinspielung des Klavierquartetts von Be?la Barto?k bei Sony Classical/RCA weltweit Aufmerksamkeit erlangt. Aufsehen erregte es ein Jahr später, als es nach dem Skandal um die ECHO Pop-Verleihung 2018 für das rassistische Album eines Rappers seinen 2017 verliehenen ECHO Klassik zuru?ckgab und damit eine Protestbewegung auslöste, der sich viele namhafte Ku?nstler wie Igor Levit und Daniel Barenboim anschlossen.
Seit 2015 leitet das Quartett, das 2021 für den „Opus Klassik“ nominiert ist, die von ihm gegru?ndete „Notos Chamber Music Academy“, die seit 2019 jährlich in Zusammenarbeit mit der „Jeunesses Musicales Deutschland“ in Weikersheim stattfindet.

„Das Notos Quartett hat mich mit seiner Spielfreude und seiner hohen Professionalität spontan begeistert!“ (Sabine Meyer, Klarinettistin)

Sindri Lederer, Violine
Andrea Burger, Viola
Philip Graham, Violoncello
Antonia Köster, Klavier

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia Concertante K.Anh. 104, bearbeitet für Klavierquartett
William Walton: Klavierquartett (1918)
Johannes Brahms: Klavierquartett A-Dur op. 26