Noch ein Martini und ich lieg´ unterm Gastgeber

Noch ein Martini und ich lieg´ unterm Gastgeber
29.02.2024 – 26.04.2024
NOCH EIN MARTINI UND ICH LIEG UNTERM GASTGEBER Ein Abend nach Dorothy Parker Monolog über ein wildes Leben Textfassung, Regie und Ausstattung: Alice Asper Musikalische Leitung: Ute Falkenau Spiel und Gesang: Miriam Kohler (ab 23.09.2023) Dauer:... weiterlesen
Tickets ab 18,00 €

Event-Info

NOCH EIN MARTINI UND ICH LIEG UNTERM GASTGEBER
Ein Abend nach Dorothy Parker

Monolog über ein wildes Leben

Textfassung, Regie und Ausstattung: Alice Asper
Musikalische Leitung: Ute Falkenau
Spiel und Gesang: Miriam Kohler (ab 23.09.2023)

Dauer: ca. 1h 40 Min. (inkl. Pause nach ca. 50 Min.)

PREMIERE war am 08.10.2022 (mit Sophia Euskirchen)

Das Stück reflektiert das Schaffen und Wirken der US-amerikanischen Schriftstellerin und Theaterkritikerin Dorothy Parker, deren Leben und außergewöhnliche Persönlichkeit eng mit ihrem Werk verwoben ist. Auszüge aus ihren Geschichten, Gedichten und Kritiken werden kombiniert mit Biographischem, Erfundenem und natürlich ihren berühmten Sprüchen.

Mit Dorothy Parker erleben wir die Atmosphäre der 20er Jahre in den USA, die sie mitgestaltete und die auch unsere europäische Kultur bis in die Gegenwart prägt.

Ihr Engagement gegen Ungerechtigkeit, ihr scharfer Blick für die Widersprüchlichkeit und Verletzlichkeit ihrer Mitmenschen, ihre Unangepasstheit und bedingungslose Eigenständigkeit als Frau machen Dorothy Parker zu einer faszinierenden Figur ihrer Epoche und einem Vorbild für jede Generation.

„Reisen, Zanken, Kunst und Scherz,
Ein Kuss, ein Vers, ein Kleid –
Ich sagte nie, das freut mein Herz,
Doch es vertreibt die Zeit.“ (Dorothy Parker)

Vielen Dank an Frank-Patrick Steckel für die Neuübersetzung der Gedichte!

Fotocredit: N.N.

Event-Info

NOCH EIN MARTINI UND ICH LIEG UNTERM GASTGEBER
Ein Abend nach Dorothy Parker

Monolog über ein wildes Leben

Textfassung, Regie und Ausstattung: Alice Asper
Musikalische Leitung: Ute Falkenau
Spiel und Gesang: Miriam Kohler (ab 23.09.2023)

Dauer: ca. 1h 40 Min. (inkl. Pause nach ca. 50 Min.)

PREMIERE war am 08.10.2022 (mit Sophia Euskirchen)

Das Stück reflektiert das Schaffen und Wirken der US-amerikanischen Schriftstellerin und Theaterkritikerin Dorothy Parker, deren Leben und außergewöhnliche Persönlichkeit eng mit ihrem Werk verwoben ist. Auszüge aus ihren Geschichten, Gedichten und Kritiken werden kombiniert mit Biographischem, Erfundenem und natürlich ihren berühmten Sprüchen.

Mit Dorothy Parker erleben wir die Atmosphäre der 20er Jahre in den USA, die sie mitgestaltete und die auch unsere europäische Kultur bis in die Gegenwart prägt.

Ihr Engagement gegen Ungerechtigkeit, ihr scharfer Blick für die Widersprüchlichkeit und Verletzlichkeit ihrer Mitmenschen, ihre Unangepasstheit und bedingungslose Eigenständigkeit als Frau machen Dorothy Parker zu einer faszinierenden Figur ihrer Epoche und einem Vorbild für jede Generation.

„Reisen, Zanken, Kunst und Scherz,
Ein Kuss, ein Vers, ein Kleid –
Ich sagte nie, das freut mein Herz,
Doch es vertreibt die Zeit.“ (Dorothy Parker)

Vielen Dank an Frank-Patrick Steckel für die Neuübersetzung der Gedichte!

Fotocredit: N.N.