Nazareth - Full Steam Ahead 2024

Nazareth - Full Steam Ahead 2024
08.11.2024 – 08.12.2024
ROCKERS & BALLADS Die Schottenrock-Legende Nazareth kommt ins Z7. Mit einem riesigen Repertoire aus kernigen Rocksongs und schmachtenden Herzschmerzballaden haben sie in den vergangenen Jahrzehnten Rockfans in aller Welt begeistert. Auf... weiterlesen
Tickets ab 44,10 €

Event-Info

ROCKERS & BALLADS

Die Schottenrock-Legende Nazareth kommt ins Z7. Mit einem riesigen Repertoire aus kernigen Rocksongs und schmachtenden Herzschmerzballaden haben sie in den vergangenen Jahrzehnten Rockfans in aller Welt begeistert. Auf der „Full Steam Ahead Tour“ lassen Nazareth noch einmal ihre grössten Hits Revue passieren.

1968 in der schottischen Stadt Dunfermline gegründet, zählen Nazareth mit Kollegen wie Led Zeppelin, Deep Purple, Uriah Heep und Black Sabbath zur ersten Hard’n’Heavy-Generation der Musikgeschichte. Im Jahr 1971 veröffentlichten Nazareth ihr Debütalbum. Der Erfolg kam nach einer Tour im Vorprogramm der Kollegen Deep Purple mit dem Release des Albums „Razamanaz“ (1973), das von Kritikern und Fans gleichermassen gefeiert wurde. Es folgte ein wahrer Reigen an Hit-Platten, darunter „Loud N’ Proud“, „Rampant“ und der Smash-Hit „Hair Of The Dog“ (1975). Dieses Album enthält Evergreens wie den Titeltrack, der später auch von Guns N´ Roses auf ihrem Album „The Spaghetti Incident“ gecovert wurde, und die Megaballade „Love Hurts“. In den USA erreichte die Scheibe Platin-Status. Mittlerweile hat die Band 25 Studioalben, diverse Live-Aufnahmen und unzählige Hit-Compilations veröffentlicht. Mit knapp 60 Millionen verkauften Tonträgern weltweit sind Nazareth neben den Simple Minds die international erfolgreichste schottische Musikgruppe.

Nach mehreren Schicksalsschlägen ist der Bassist Pete Agnew mittlerweile der einzige überlebende der Ur-Formation. Und er wird nicht Müde, das Vermächtnis von Nazareth auf der Bühne und im Studio zu hegen und zu pflegen. Neben Pete ist Jimmy Murrison am längsten dabei. Der Gitarrist feiert heuer sein 30-Jahr-Jubiläum und ist der dienstälteste Gitarrist in der Geschichte von Nazareth. Drummer Lee Agnew, der Sohn von Pete, ist seit 25 Jahren dabei. Und Carl Sentance (Persian Risk, Krokus) ist seit bald zehn Jahren die Stimme der Band. In dieser Formation sind auch schon zwei Alben entstanden. Das letzte 2022: „Surviving The Law“ erreichte Platz 10 in der Schweizer Hitparade. Nazareth haben ihren Sound kräftig modernisiert und ihm eine deutlich härtere Note verpasst, welche die Band auch einem neuen Publikum zugänglich macht. Produziert wurde in der schottischen Sub Station vom Schweizer Yann Rouiller, der schon seit 2008 mit der Band arbeitet. „Surviving The Law“ ist ein kompositorisches Gemeinschaftswerk aller Bandmitglieder und zeigt eindrücklich, dass das Feuer des Rock’n’Roll bei Nazareth noch immer brennt.

Weitere Events

Event-Info

ROCKERS & BALLADS

Die Schottenrock-Legende Nazareth kommt ins Z7. Mit einem riesigen Repertoire aus kernigen Rocksongs und schmachtenden Herzschmerzballaden haben sie in den vergangenen Jahrzehnten Rockfans in aller Welt begeistert. Auf der „Full Steam Ahead Tour“ lassen Nazareth noch einmal ihre grössten Hits Revue passieren.

1968 in der schottischen Stadt Dunfermline gegründet, zählen Nazareth mit Kollegen wie Led Zeppelin, Deep Purple, Uriah Heep und Black Sabbath zur ersten Hard’n’Heavy-Generation der Musikgeschichte. Im Jahr 1971 veröffentlichten Nazareth ihr Debütalbum. Der Erfolg kam nach einer Tour im Vorprogramm der Kollegen Deep Purple mit dem Release des Albums „Razamanaz“ (1973), das von Kritikern und Fans gleichermassen gefeiert wurde. Es folgte ein wahrer Reigen an Hit-Platten, darunter „Loud N’ Proud“, „Rampant“ und der Smash-Hit „Hair Of The Dog“ (1975). Dieses Album enthält Evergreens wie den Titeltrack, der später auch von Guns N´ Roses auf ihrem Album „The Spaghetti Incident“ gecovert wurde, und die Megaballade „Love Hurts“. In den USA erreichte die Scheibe Platin-Status. Mittlerweile hat die Band 25 Studioalben, diverse Live-Aufnahmen und unzählige Hit-Compilations veröffentlicht. Mit knapp 60 Millionen verkauften Tonträgern weltweit sind Nazareth neben den Simple Minds die international erfolgreichste schottische Musikgruppe.

Nach mehreren Schicksalsschlägen ist der Bassist Pete Agnew mittlerweile der einzige überlebende der Ur-Formation. Und er wird nicht Müde, das Vermächtnis von Nazareth auf der Bühne und im Studio zu hegen und zu pflegen. Neben Pete ist Jimmy Murrison am längsten dabei. Der Gitarrist feiert heuer sein 30-Jahr-Jubiläum und ist der dienstälteste Gitarrist in der Geschichte von Nazareth. Drummer Lee Agnew, der Sohn von Pete, ist seit 25 Jahren dabei. Und Carl Sentance (Persian Risk, Krokus) ist seit bald zehn Jahren die Stimme der Band. In dieser Formation sind auch schon zwei Alben entstanden. Das letzte 2022: „Surviving The Law“ erreichte Platz 10 in der Schweizer Hitparade. Nazareth haben ihren Sound kräftig modernisiert und ihm eine deutlich härtere Note verpasst, welche die Band auch einem neuen Publikum zugänglich macht. Produziert wurde in der schottischen Sub Station vom Schweizer Yann Rouiller, der schon seit 2008 mit der Band arbeitet. „Surviving The Law“ ist ein kompositorisches Gemeinschaftswerk aller Bandmitglieder und zeigt eindrücklich, dass das Feuer des Rock’n’Roll bei Nazareth noch immer brennt.