Karat - 45 Jahre

Karat - 45 Jahre
06.06.2021 – 21.05.2022
Genau 45 Jahre ist es her, als KARAT mit ihren Hymnen „Über sieben Brücken “ und „König der Welt“ erstmals einen Siegeszug antraten und mit diesen zwei Songs Platz 1 und 2 der Jahreshitparade anführten. Heute, zwölf Millionen verkaufte Tonträger... weiterlesen
Tickets ab 38,85 €

Termine

Orte Datum
Neuruppin
Kulturkirche Neuruppin
So. 06.06.2021 19:30 Uhr Tickets ab 0,00 €
Leipzig
Parkbühne (Clara Zetkin Park)
Fr. 18.06.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,35 €
Thale / Harz
Harzer Bergtheater Thale
Sa. 19.06.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,35 €
Steinbach / Langenbach
Naturtheater Steinbach - Langenbach
Fr. 02.07.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,35 €
Görlitz
Landskron KULTurBrauerei
Sa. 03.07.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,00 €
Dresden
Freilichtbühne Großer Garten JU...
Fr. 16.07.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,35 €
Buttlar
Festzelt am Sportplatz
Sa. 24.07.2021 20:00 Uhr Tickets ab 38,85 €
Bad Neustadt / Saale
Stadthalle Bad Neustadt
Sa. 25.09.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,00 €
Prenzlau
Uckerseehalle
Sa. 09.10.2021 18:00 Uhr Tickets ab 41,00 €
Wernigerode
Harzer Kultur- & Kongresszentrum ...
So. 17.10.2021 19:30 Uhr Tickets ab 41,00 €
Dessau
Golfpark Dessau
Fr. 22.10.2021 19:30 Uhr Tickets ab 41,00 €
Freiberg
Konzert- & Tagungshalle Nikolai-K...
Do. 28.10.2021 19:30 Uhr Tickets ab 41,00 €
Lutherstadt Wittenberg
Stadthaus Lutherstadt Wittenberg
Fr. 12.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,00 €
Neuruppin
Kulturkirche Neuruppin
So. 14.11.2021 19:30 Uhr Tickets ab 46,50 €
Hannover
Theater am Aegi
Fr. 26.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,70 €
Sangerhausen
Mammuthalle Sangerhausen
So. 12.12.2021 18:00 Uhr Tickets ab 41,00 €
Falkensee
Stadthalle Falkensee
Mo. 13.12.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,00 €
Marburg
Erwin-Piscator-Haus
Sa. 09.04.2022 20:00 Uhr Tickets ab 41,00 €
Karlsruhe
Konzerthaus Karlsruhe
Sa. 30.04.2022 20:00 Uhr Tickets ab 41,00 €
Bad Lippspringe
Kongresshaus Bad Lippspringe
Sa. 21.05.2022 20:00 Uhr Tickets ab 45,50 €

Event-Info

Genau 45 Jahre ist es her, als KARAT mit ihren Hymnen „Über sieben Brücken “ und „König der Welt“ erstmals einen Siegeszug antraten und mit diesen zwei Songs Platz 1 und 2 der Jahreshitparade anführten.
Heute, zwölf Millionen verkaufte Tonträger und viele weitere Hits wie „Der Blaue Planet “, „Schwanenkönig “ und „Jede Stunde “ später, sind die ersten Erfolge längst zu Klassikern der deutschen Rock- und Popgeschichte geworden. Die Band könnte sich entspannt zurücklehnen, eine Jubiläumsedition auf den Markt werfen und sich noch ein weiteres Mal für die alten Werke feiern lassen. Das ginge durchaus in Ordnung, doch KARAT leben den Gegenentwurf.
Ihre langjährige Karriere hatte Höhen und Tiefen, Irrwege und Schicksalsschläge, doch eins hat es nie gegeben: Stillstand. Wer Bernd Römer (git), Michael Schwandt (dr), Christian Liebig (b), Martin Becker (keyb) und Claudius Dreilich (voc) kennt, weiß, dass diese Band ein lebendiger Organismus ist, dessen Kreativität keine Routinen kennt.
Es bleibt eben immer alles anders mit diesen gestandenen Männern.

Foto: Michael Petersohn

Event-Info

Genau 45 Jahre ist es her, als KARAT mit ihren Hymnen „Über sieben Brücken “ und „König der Welt“ erstmals einen Siegeszug antraten und mit diesen zwei Songs Platz 1 und 2 der Jahreshitparade anführten.
Heute, zwölf Millionen verkaufte Tonträger und viele weitere Hits wie „Der Blaue Planet “, „Schwanenkönig “ und „Jede Stunde “ später, sind die ersten Erfolge längst zu Klassikern der deutschen Rock- und Popgeschichte geworden. Die Band könnte sich entspannt zurücklehnen, eine Jubiläumsedition auf den Markt werfen und sich noch ein weiteres Mal für die alten Werke feiern lassen. Das ginge durchaus in Ordnung, doch KARAT leben den Gegenentwurf.
Ihre langjährige Karriere hatte Höhen und Tiefen, Irrwege und Schicksalsschläge, doch eins hat es nie gegeben: Stillstand. Wer Bernd Römer (git), Michael Schwandt (dr), Christian Liebig (b), Martin Becker (keyb) und Claudius Dreilich (voc) kennt, weiß, dass diese Band ein lebendiger Organismus ist, dessen Kreativität keine Routinen kennt.
Es bleibt eben immer alles anders mit diesen gestandenen Männern.

Foto: Michael Petersohn