Kammerphilharmonie Bad Nauheim

am 19.09.2021
Leitung: Uwe Krause Solistin: Anne-Sophie Bertrand (Harfe) Joseph Haydn Sinfonie Nr. 97 C-Dur („Londoner Sinfonie“) Wolfgang A. Mozart Konzert für Flöte, Harfe und Orchester in C-Dur Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 3 in a-Moll,... weiterlesen
Tickets ab 17,50 €

Termine

Orte Datum
Bad Nauheim
Jugendstil-Theater
So. 19.09.2021 16:00 Uhr Tickets ab 17,50 €

Event-Info

Leitung: Uwe Krause
Solistin: Anne-Sophie Bertrand (Harfe)

Joseph Haydn Sinfonie Nr. 97 C-Dur („Londoner Sinfonie“)
Wolfgang A. Mozart Konzert für Flöte, Harfe und Orchester in C-Dur
Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 3 in a-Moll, op. 56 („Schottische“)

Die Sinfonie Nr. 97 wurde am 3. oder 4. Mai 1792 im Rahmen der „Salomon`s Concerts“ uraufgeführt und bildet den Abschluss der Sinfonien von Haydn`s erster London-Reise. Ein Musikkritiker urteilte: „Die Sinfonie Nr. 97 ist das modernste Werk der ersten Londoner Syphonienserie. Bei keinem ihrer Schwesterwerke war Haydn so innovativ und ausgelassen und hat die Grenzen des tradierten Formenkanons so konsequent überschritten.“
Das Konzert für Flöte, Harfe und Orchester in C-Dur (KV 299) ist das zweite von drei Doppelkonzerten die Wolfgang A. Mozart schrieb. Es ist das einzige Werk von Mozart, das mit einer Harfe besetzt ist. Der Entstehungszeitpunkt ist nicht ganz klar, vermutlich entstand es im Frühjahr 1778 als Auftragswerk für den Comte de Guines in Paris.
Die Sinfonie Nr. 3 in a-Moll, op. 56, wurde am 3. März 1842 im Leipziger Gewandhaus unter Mendelssohn Leitung uraufgeführt. Mendelssohn verarbeitete hier Eindrücke von der düsteren Natur Schottland´s, das er 1829 bereiste.

Paris ist die Geburtsstadt der französisch-amerikanischen Harfenistin Anne-Sophie Bertrand. Seit 2000 ist sie Soloharfenistin beim hr-Sinfonieorchester. Sie errang viele internationale Preise und Auszeichnungen. 2007 wurde ihr der Titel „Associate der Royal Academy of Music“ für ihre hervorragenden Leistungen verliehen. Zudem ist sie Dozentin an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt.

Event-Info

Leitung: Uwe Krause
Solistin: Anne-Sophie Bertrand (Harfe)

Joseph Haydn Sinfonie Nr. 97 C-Dur („Londoner Sinfonie“)
Wolfgang A. Mozart Konzert für Flöte, Harfe und Orchester in C-Dur
Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 3 in a-Moll, op. 56 („Schottische“)

Die Sinfonie Nr. 97 wurde am 3. oder 4. Mai 1792 im Rahmen der „Salomon`s Concerts“ uraufgeführt und bildet den Abschluss der Sinfonien von Haydn`s erster London-Reise. Ein Musikkritiker urteilte: „Die Sinfonie Nr. 97 ist das modernste Werk der ersten Londoner Syphonienserie. Bei keinem ihrer Schwesterwerke war Haydn so innovativ und ausgelassen und hat die Grenzen des tradierten Formenkanons so konsequent überschritten.“
Das Konzert für Flöte, Harfe und Orchester in C-Dur (KV 299) ist das zweite von drei Doppelkonzerten die Wolfgang A. Mozart schrieb. Es ist das einzige Werk von Mozart, das mit einer Harfe besetzt ist. Der Entstehungszeitpunkt ist nicht ganz klar, vermutlich entstand es im Frühjahr 1778 als Auftragswerk für den Comte de Guines in Paris.
Die Sinfonie Nr. 3 in a-Moll, op. 56, wurde am 3. März 1842 im Leipziger Gewandhaus unter Mendelssohn Leitung uraufgeführt. Mendelssohn verarbeitete hier Eindrücke von der düsteren Natur Schottland´s, das er 1829 bereiste.

Paris ist die Geburtsstadt der französisch-amerikanischen Harfenistin Anne-Sophie Bertrand. Seit 2000 ist sie Soloharfenistin beim hr-Sinfonieorchester. Sie errang viele internationale Preise und Auszeichnungen. 2007 wurde ihr der Titel „Associate der Royal Academy of Music“ für ihre hervorragenden Leistungen verliehen. Zudem ist sie Dozentin an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt.