Joseph Haydn: Die Schöpfung

am 17.10.2021
Das Schöpfung-Koyaanisqatsi-Projekt setzt die beiden künstlerischen Ausdrucksformen Musik und Film in Beziehung. Die Live-Aufführung von Haydns Oratorium wird simultan mit Coppolas überwältigendem Bilderkosmos kombiniert bzw. konfrontiert. Auf... weiterlesen
Tickets ab 14,00 €

Termine

Orte Datum
Nürnberg
Meistersingerhalle
So. 17.10.2021 19:00 Uhr Tickets ab 14,00 €

Event-Info

Das Schöpfung-Koyaanisqatsi-Projekt setzt die beiden künstlerischen Ausdrucksformen Musik und Film in Beziehung. Die Live-Aufführung von Haydns Oratorium wird simultan mit Coppolas überwältigendem Bilderkosmos kombiniert bzw. konfrontiert. Auf die Original-Filmmusik von Philip Glass wird verzichtet. Stattdessen treffen Haydns „fromme“ Musik und Coppolas filmische Zivilisationskritik unmittelbar aufeinander. Die so entstehende Mehr-dimensionalität entspricht formal den alltäglichen Bildern unserer Smartphones und Tablets mit Live-Ticker und Push-up-Nachrichten. Sie macht die Spannung zwischen „heiler Welt“ und fragwürdigen Auswüchsen menschlicher Zivilisation deutlich, regt zum Denken an und appelliert an unsere Verantwortung für den Fortbestand unserer Erde.

Die Aufführung wird durch einen Markt der Möglichkeiten ergänzt, auf dem sich ab 18 Uhr im Foyer zahlreiche Initiativen zur Bewahrung der Schöpfung (Natur-, Umwelt- und Klimaschutz) präsentieren werden.
Gleichzeitig erklingt bei geöffneten Türen aus dem Saal Philip Glass´ Orgelstück „Mad Rush“.

Bachchor St. Lorenz
ensembleKONTRASTE
mobiles kino

Julia Kirchner – Sopran (Gabriel, Eva)
Tilman Lichdi – Tenor (Uriel)
Thomas Laske – Bass (Raphael, Adam)
Matthias Ank – Leitung

————————————
Die Eintrittskarte gilt auch als Fahrkarte im gesamten VGN-Verbundgebiet (ab vier Stunden vor Konzertbeginn bis Betriebsschluss).

Event-Info

Das Schöpfung-Koyaanisqatsi-Projekt setzt die beiden künstlerischen Ausdrucksformen Musik und Film in Beziehung. Die Live-Aufführung von Haydns Oratorium wird simultan mit Coppolas überwältigendem Bilderkosmos kombiniert bzw. konfrontiert. Auf die Original-Filmmusik von Philip Glass wird verzichtet. Stattdessen treffen Haydns „fromme“ Musik und Coppolas filmische Zivilisationskritik unmittelbar aufeinander. Die so entstehende Mehr-dimensionalität entspricht formal den alltäglichen Bildern unserer Smartphones und Tablets mit Live-Ticker und Push-up-Nachrichten. Sie macht die Spannung zwischen „heiler Welt“ und fragwürdigen Auswüchsen menschlicher Zivilisation deutlich, regt zum Denken an und appelliert an unsere Verantwortung für den Fortbestand unserer Erde.

Die Aufführung wird durch einen Markt der Möglichkeiten ergänzt, auf dem sich ab 18 Uhr im Foyer zahlreiche Initiativen zur Bewahrung der Schöpfung (Natur-, Umwelt- und Klimaschutz) präsentieren werden.
Gleichzeitig erklingt bei geöffneten Türen aus dem Saal Philip Glass´ Orgelstück „Mad Rush“.

Bachchor St. Lorenz
ensembleKONTRASTE
mobiles kino

Julia Kirchner – Sopran (Gabriel, Eva)
Tilman Lichdi – Tenor (Uriel)
Thomas Laske – Bass (Raphael, Adam)
Matthias Ank – Leitung

————————————
Die Eintrittskarte gilt auch als Fahrkarte im gesamten VGN-Verbundgebiet (ab vier Stunden vor Konzertbeginn bis Betriebsschluss).