Herr Eichhorn und der erste Schnee

Herr Eichhorn und der erste Schnee
05.12.2024 – 15.12.2024
Herr Eichhorn verbringt den Winter gewöhnlich mit Schlafen. Doch als der Bock ihm erzählt, der Winter sei wunderschön, beschließt er, wach zu bleiben und auf die ersten Schneeflocken zu warten. Dabei leisten ihm Igel und Bär, die auch Winterschläfer... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Event-Info

Herr Eichhorn verbringt den Winter gewöhnlich mit Schlafen. Doch als der Bock ihm erzählt, der Winter sei wunderschön, beschließt er, wach zu bleiben und auf die ersten Schneeflocken zu warten. Dabei leisten ihm Igel und Bär, die auch Winterschläfer sind, Gesellschaft. Das Warten fällt aber gar nicht so leicht, denn der Winter lässt sich Zeit. Und um sich munter zu halten, macht er Gymnastik und erlebt mit seinen Gefährten bei der Suche nach Schnee so manches Abenteuer. In dem liebevoll inszenierten Stück lernen die Zuschauer*innen spielerisch, dass Warten gelernt sein will, aber sich dann auch lohnen kann. Das Figurentheater nach dem Bilderbuch von Sebastian Meschenmoser wird in bezaubernder Weise von Tanja Höhne gespielt, die alle drei Tiere und eine Erzählerin verkörpert.

Mit: Tanja Höhne (Spiel); Iris Meinhardt (Idee & Figuren); Michael Krauss (Regie); Oliver Feigl (Video); Thorsten Meinhardt (Musik); Emil Fischer (Technik).

Eine Koproduktion mit dem FITZ! Stuttgart und dem Kulturzentrum Dieselstrasse Esslingen. Gefördert durch die Stadt Stuttgart, den Landesverband freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V., die Stiftungen LBBW und den Fonds Darstellende Künste e.V.

Event-Info

Herr Eichhorn verbringt den Winter gewöhnlich mit Schlafen. Doch als der Bock ihm erzählt, der Winter sei wunderschön, beschließt er, wach zu bleiben und auf die ersten Schneeflocken zu warten. Dabei leisten ihm Igel und Bär, die auch Winterschläfer sind, Gesellschaft. Das Warten fällt aber gar nicht so leicht, denn der Winter lässt sich Zeit. Und um sich munter zu halten, macht er Gymnastik und erlebt mit seinen Gefährten bei der Suche nach Schnee so manches Abenteuer. In dem liebevoll inszenierten Stück lernen die Zuschauer*innen spielerisch, dass Warten gelernt sein will, aber sich dann auch lohnen kann. Das Figurentheater nach dem Bilderbuch von Sebastian Meschenmoser wird in bezaubernder Weise von Tanja Höhne gespielt, die alle drei Tiere und eine Erzählerin verkörpert.

Mit: Tanja Höhne (Spiel); Iris Meinhardt (Idee & Figuren); Michael Krauss (Regie); Oliver Feigl (Video); Thorsten Meinhardt (Musik); Emil Fischer (Technik).

Eine Koproduktion mit dem FITZ! Stuttgart und dem Kulturzentrum Dieselstrasse Esslingen. Gefördert durch die Stadt Stuttgart, den Landesverband freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V., die Stiftungen LBBW und den Fonds Darstellende Künste e.V.