Hans im Glück

Hans im Glück
am 04.08.2024
Hans erhält für sieben Jahre Arbeit den Lohn von seinem Meister, einen großen Klumpen Gold. Nun heißt es für Hans: “Hinaus in die Welt, hinaus ins Leben und sich bewähren.“ Doch der Goldklumpen ist ihm viel zu schwer und so tauscht Hans ihn... weiterlesen
Tickets ab 11,30 €

Termine

Orte Datum
Frankfurt
Galli Theater Frankfurt
So. 04.08.2024 16:00 Uhr Tickets ab 11,30 €

Event-Info

Hans erhält für sieben Jahre Arbeit den Lohn von seinem Meister, einen großen Klumpen Gold. Nun heißt es für Hans: “Hinaus in die Welt, hinaus ins Leben und sich bewähren.“ Doch der Goldklumpen ist ihm viel zu schwer und so tauscht Hans ihn gegen ein Pferd, eine Kuh, ein Schwein, eine Gans und einen Schleifstein.
Bei seinen Tauschgeschäften begegnen dem lebensfrohen Hans Schlitzohren, Gauner und schlaue Gesellen, welche ihn allesamt übertölpeln wollen. Doch Hans lässt frohen Mutes alles los, das ihn beschweren will und ergreift mit großer Freude jede neue Herausforderung.

Auf seiner Reise erlebt Hans Dinge, die man mit Gold nicht kaufen kann. Er merkt, dass das Glück nur zu fassen ist, wenn die Hände frei sind, und so lässt er zuletzt auch noch den Schleifstein los. Versehentlich fällt der in einen Brunnen. Befreit von aller Last findet Hans zu sich selbst und kommt nach Hause zurück. Er weiß nun: “Das Glück schaut nur bei dem herein, der dafür ganz offen ist.”

Event-Info

Hans erhält für sieben Jahre Arbeit den Lohn von seinem Meister, einen großen Klumpen Gold. Nun heißt es für Hans: “Hinaus in die Welt, hinaus ins Leben und sich bewähren.“ Doch der Goldklumpen ist ihm viel zu schwer und so tauscht Hans ihn gegen ein Pferd, eine Kuh, ein Schwein, eine Gans und einen Schleifstein.
Bei seinen Tauschgeschäften begegnen dem lebensfrohen Hans Schlitzohren, Gauner und schlaue Gesellen, welche ihn allesamt übertölpeln wollen. Doch Hans lässt frohen Mutes alles los, das ihn beschweren will und ergreift mit großer Freude jede neue Herausforderung.

Auf seiner Reise erlebt Hans Dinge, die man mit Gold nicht kaufen kann. Er merkt, dass das Glück nur zu fassen ist, wenn die Hände frei sind, und so lässt er zuletzt auch noch den Schleifstein los. Versehentlich fällt der in einen Brunnen. Befreit von aller Last findet Hans zu sich selbst und kommt nach Hause zurück. Er weiß nun: “Das Glück schaut nur bei dem herein, der dafür ganz offen ist.”