German Gents

German Gents
am 30.07.2022
Vier smarte junge Herren mit goldenen Stimmen und einem ebenso breitgefächerten wie ohrwurmgespickten Repertoire: Die German Gents sind die Shooting-Stars der A-Cappella-Szene. Erst 2018 fanden sich die Tenöre Thoma Wutz und Armin Horn, Bariton... weiterlesen
Tickets ab 7,00 €

Termine

Orte Datum
Aurich
Pollmann und Renken
Sa. 30.07.2022 19:00 Uhr Tickets ab 7,00 €

Event-Info

Vier smarte junge Herren mit goldenen Stimmen und einem ebenso breitgefächerten wie ohrwurmgespickten Repertoire: Die German Gents sind die Shooting-Stars der A-Cappella-Szene. Erst 2018 fanden sich die Tenöre Thoma Wutz und Armin Horn, Bariton Raphael Zinser und Bass Marcel Raschke zusammen und konnten bereits im Folgejahr den Publikumspreis sowie zwei Sonderpreise beim internationalen A-Cappella-Wettbewerb in Leipzig abräumen. Publikum und Jury überzeugten sie mit einem „ausgeprägten Klang und beeindruckender musikalischer Versiertheit“. Seitdem reißen sich die Veranstalter um die vier jungen Gentlemen, so dass sich inzwischen renommierte Festivals wie die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Musica Bayreuth, das Rheingau Musik Festival oder das „Live from London Christmas Festival“ in ihrer Referenzliste wiederfinden.

Mit ihren, im Staats- und Domchor Berlin und an der Universität der Künste Berlin ausgebildeten Stimmen veredeln die German Gents Schätze der romantischen Männerchor-Literatur und ein breites Spektrum an Klassikern des 20. Jahrhunderts, die sie überwiegend in hinreißenden eigenen Arrangements darbieten. So verbindet das jugendlich-frische Quartett bei seinem Gezeitenkonzerte-Debüt in Aurich Musik von Wolfgang Amadeus Mozart oder Paul Hindemith mit beliebtem Barbershop-Repertoire, bei dem die Comedian Harmonists genau so zu ihrem Recht kommen wie Paul Anka oder Elvis Presley.

Programm
Dion DiMucci (*1939)
A Teenager in Love

Ben Oakland (1907-1979)
Java Jive

Ricky Nelson (1940-1985)
Hello, Mary Lou

Pery Ribeiro (1937-2012)
The Girl from Ipanema

Brian Hyland (*1943)
Sealed with a Kiss

The Platters (*1952)
Remember When

Ernie Ford (1919-1991)
Sixteen Tons Tennessee

Traditionell
Shenandoah

Paul Hindemith (1895-1963)
Nun da der Tag

W. A. Mozart (1756-1791)
Abendruhe

Ozzie Nelson (1906-1975)
Dream a Little Dream of Me

Ernst Fischer (1900-1975)
Spanische Nächte

Comedian Harmonists (1928-1935)
Schöne Isabella von Kastilien –
Kannst du pfeifen, Johanna?

Traditionell
Untreue – (In einem kühlen Grunde)

Comedian Harmonists
Veronika, der Lenz ist da

Paul Anka (*1941)
Diana

Elvis Presley (1935-1977)
She’s Not You
Can’t Help Falling in Love
All Shook Up
Crying in the Chapel
Return to Sender
Always on my Mind

German Gents
Thoma Wutz (Tenor)
Armin Horn (Tenor)
Raphael Zinser (Bariton)
Marcel Raschke (Bass)

Gefördert von Pollmann & Renken

Event-Info

Vier smarte junge Herren mit goldenen Stimmen und einem ebenso breitgefächerten wie ohrwurmgespickten Repertoire: Die German Gents sind die Shooting-Stars der A-Cappella-Szene. Erst 2018 fanden sich die Tenöre Thoma Wutz und Armin Horn, Bariton Raphael Zinser und Bass Marcel Raschke zusammen und konnten bereits im Folgejahr den Publikumspreis sowie zwei Sonderpreise beim internationalen A-Cappella-Wettbewerb in Leipzig abräumen. Publikum und Jury überzeugten sie mit einem „ausgeprägten Klang und beeindruckender musikalischer Versiertheit“. Seitdem reißen sich die Veranstalter um die vier jungen Gentlemen, so dass sich inzwischen renommierte Festivals wie die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Musica Bayreuth, das Rheingau Musik Festival oder das „Live from London Christmas Festival“ in ihrer Referenzliste wiederfinden.

Mit ihren, im Staats- und Domchor Berlin und an der Universität der Künste Berlin ausgebildeten Stimmen veredeln die German Gents Schätze der romantischen Männerchor-Literatur und ein breites Spektrum an Klassikern des 20. Jahrhunderts, die sie überwiegend in hinreißenden eigenen Arrangements darbieten. So verbindet das jugendlich-frische Quartett bei seinem Gezeitenkonzerte-Debüt in Aurich Musik von Wolfgang Amadeus Mozart oder Paul Hindemith mit beliebtem Barbershop-Repertoire, bei dem die Comedian Harmonists genau so zu ihrem Recht kommen wie Paul Anka oder Elvis Presley.

Programm
Dion DiMucci (*1939)
A Teenager in Love

Ben Oakland (1907-1979)
Java Jive

Ricky Nelson (1940-1985)
Hello, Mary Lou

Pery Ribeiro (1937-2012)
The Girl from Ipanema

Brian Hyland (*1943)
Sealed with a Kiss

The Platters (*1952)
Remember When

Ernie Ford (1919-1991)
Sixteen Tons Tennessee

Traditionell
Shenandoah

Paul Hindemith (1895-1963)
Nun da der Tag

W. A. Mozart (1756-1791)
Abendruhe

Ozzie Nelson (1906-1975)
Dream a Little Dream of Me

Ernst Fischer (1900-1975)
Spanische Nächte

Comedian Harmonists (1928-1935)
Schöne Isabella von Kastilien –
Kannst du pfeifen, Johanna?

Traditionell
Untreue – (In einem kühlen Grunde)

Comedian Harmonists
Veronika, der Lenz ist da

Paul Anka (*1941)
Diana

Elvis Presley (1935-1977)
She’s Not You
Can’t Help Falling in Love
All Shook Up
Crying in the Chapel
Return to Sender
Always on my Mind

German Gents
Thoma Wutz (Tenor)
Armin Horn (Tenor)
Raphael Zinser (Bariton)
Marcel Raschke (Bass)

Gefördert von Pollmann & Renken