Frühlings Erwachen

Frühlings Erwachen
09.02.2022 – 23.03.2022
Altersempfehlung: ab 12 Jahren Cool, wild, zu allem entschlossen und immer irgendwie „in between“: Wendla, Martha und Ilse sowie Moritz, Melchior und „Hänschen“ – alle zwischen 14 und 16 Jahre alt – sind seit Kindertagen miteinander befreundet.... weiterlesen
Tickets ab 12,30 €

Event-Info

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Cool, wild, zu allem entschlossen und immer irgendwie „in between“: Wendla, Martha und Ilse sowie Moritz, Melchior und „Hänschen“ – alle zwischen 14 und 16 Jahre alt – sind seit Kindertagen miteinander befreundet. Gemeinsam erleben sie eine ebenso aufregende wie auch teils gefährliche Zeit: die Zeit des Erwachsenwerdens. Schulstress, Leistungsdruck, Ärger mit Eltern und Familie, durchfeierte Nächte, Kontakte mit Drogen sowie erste sexuelle Erfahrungen und deren Konsequenzen – eine regelrechte Achterbahnfahrt der Gefühle, ein andauernder Balance-Akt auf dem Drahtseil des Lebens im grellen – manchmal blendenden – Spotlight der Welt, in der sie leben. Absturzgefahr? Jederzeit!

In dieser Inszenierung verbinden sich jugendlicher Lifestyle, beatgetriebene Club-Kultur und große Emotionen des Lebens zu einer fulminanten Achterbahnfahrt der Gefühle – wie gemacht für einen Spielort wie das KUZ Mainz. Die Junge Bühne Mainz präsentiert mit „Frühlings Erwachen“ eine dramaturgische Neubearbeitung dieser 1891 veröffentlichten und 1906 am Deutschen Theater Berlin uraufgeführten Tragödie über das Erwachsenwerden – in einer neuen Inszenierung. Die eigene Bühnenfassung von Regisseur Philip Barth überträgt die Konflikte des Originals behutsam auf die Lebens- und Erfahrungswelt heutiger Jugendlicher (und deren Eltern) – Ein Klassiker zum Neuentdecken!

Event-Info

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Cool, wild, zu allem entschlossen und immer irgendwie „in between“: Wendla, Martha und Ilse sowie Moritz, Melchior und „Hänschen“ – alle zwischen 14 und 16 Jahre alt – sind seit Kindertagen miteinander befreundet. Gemeinsam erleben sie eine ebenso aufregende wie auch teils gefährliche Zeit: die Zeit des Erwachsenwerdens. Schulstress, Leistungsdruck, Ärger mit Eltern und Familie, durchfeierte Nächte, Kontakte mit Drogen sowie erste sexuelle Erfahrungen und deren Konsequenzen – eine regelrechte Achterbahnfahrt der Gefühle, ein andauernder Balance-Akt auf dem Drahtseil des Lebens im grellen – manchmal blendenden – Spotlight der Welt, in der sie leben. Absturzgefahr? Jederzeit!

In dieser Inszenierung verbinden sich jugendlicher Lifestyle, beatgetriebene Club-Kultur und große Emotionen des Lebens zu einer fulminanten Achterbahnfahrt der Gefühle – wie gemacht für einen Spielort wie das KUZ Mainz. Die Junge Bühne Mainz präsentiert mit „Frühlings Erwachen“ eine dramaturgische Neubearbeitung dieser 1891 veröffentlichten und 1906 am Deutschen Theater Berlin uraufgeführten Tragödie über das Erwachsenwerden – in einer neuen Inszenierung. Die eigene Bühnenfassung von Regisseur Philip Barth überträgt die Konflikte des Originals behutsam auf die Lebens- und Erfahrungswelt heutiger Jugendlicher (und deren Eltern) – Ein Klassiker zum Neuentdecken!