Eines langen Tages Reise in die Nacht

am 19.01.2025
Schauspiel von Eugene O´Neill (Literaturnobelpreisträger) mit Peter Kremer, Judith Rosmair u.a. Eugene O´Neills berühmtes, autobiographisch gefärbtes Familiendrama zeigt vom Morgen bis Mitternacht eines einzigen Tages das Leben, das Leiden... weiterlesen
Tickets ab 15,70 €

Termine

Orte Datum
Schüttorf
Theater der Obergrafschaft
So. 19.01.2025 19:30 Uhr Tickets ab 15,70 €

Event-Info

Schauspiel von Eugene O´Neill (Literaturnobelpreisträger) mit Peter Kremer, Judith Rosmair u.a.

Eugene O´Neills berühmtes, autobiographisch gefärbtes Familiendrama zeigt vom Morgen bis Mitternacht eines einzigen Tages das Leben, das Leiden der Familie Tyrone, deren Mitglieder, in ihren Neurosen eingesperrt, im Aufrollen der Vergangenheit ihr Innerstes und ihre Beziehungen zueinander enthüllen.
James Tyrone, einst erfolgreicher Schauspieler, kann seine armselige Jugend nicht vergessen und tyrannisiert die Familie mit seinem Geiz, an dem bereits ein Sohn zugrunde gegangen ist. Das Bewusstsein dieser Schuld treibt Tyrones Frau in die Morphiumsucht. Der Sohn James wird zum Trinker und Zyniker, sein jüngerer Bruder Edmund leidet an Schwindsucht.

Die Ausweglosigkeit ihres Schicksals treibt diese vier Menschen in gegenseitiges Quälen, Anschuldigen, Verzeihen und zum brutalen Aussprechen der Wahrheiten, die sich jahrzehntelang hinter Lebenslügen verstecken mussten. Als »dramatischer Zeitzünder« gilt O´Neills Werk, das entscheidend zum Weltruhm des Autors beigetragen hat.

Ausgezeichnet mit dem Theater-OSCAR, dem TONY Award und dem Pulitzer Preis für das beste amerikanische Drama.

Event-Info

Schauspiel von Eugene O´Neill (Literaturnobelpreisträger) mit Peter Kremer, Judith Rosmair u.a.

Eugene O´Neills berühmtes, autobiographisch gefärbtes Familiendrama zeigt vom Morgen bis Mitternacht eines einzigen Tages das Leben, das Leiden der Familie Tyrone, deren Mitglieder, in ihren Neurosen eingesperrt, im Aufrollen der Vergangenheit ihr Innerstes und ihre Beziehungen zueinander enthüllen.
James Tyrone, einst erfolgreicher Schauspieler, kann seine armselige Jugend nicht vergessen und tyrannisiert die Familie mit seinem Geiz, an dem bereits ein Sohn zugrunde gegangen ist. Das Bewusstsein dieser Schuld treibt Tyrones Frau in die Morphiumsucht. Der Sohn James wird zum Trinker und Zyniker, sein jüngerer Bruder Edmund leidet an Schwindsucht.

Die Ausweglosigkeit ihres Schicksals treibt diese vier Menschen in gegenseitiges Quälen, Anschuldigen, Verzeihen und zum brutalen Aussprechen der Wahrheiten, die sich jahrzehntelang hinter Lebenslügen verstecken mussten. Als »dramatischer Zeitzünder« gilt O´Neills Werk, das entscheidend zum Weltruhm des Autors beigetragen hat.

Ausgezeichnet mit dem Theater-OSCAR, dem TONY Award und dem Pulitzer Preis für das beste amerikanische Drama.