Derya Yildirim & Grup Simsek

Derya Yildirim & Grup Simsek
14.09.2024 – 13.03.2025
Derya Yildirim und ihre internationale Band setzen ihre psychedelische Reise fort und mäandern mit ihren elektrisierenden Grooves durch anatolische Volksmusik und Poesie, während sie sich gleichzeitig mit ihrem eigenen Leben und persönlichen... weiterlesen
Tickets ab 17,50 €

Event-Info

Derya Yildirim und ihre internationale Band setzen ihre psychedelische Reise fort und mäandern mit ihren elektrisierenden Grooves durch anatolische Volksmusik und Poesie, während sie sich gleichzeitig mit ihrem eigenen Leben und persönlichen Erfahrungen auseinandersetzen.
Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 hat sich die Gruppe mit drei Alben und einer EP einen hervorragenden Ruf erspielt - mit ihrer berauschenden Mischung aus anatolischem Folk, türkischer Psychedelia der 1970er Jahre, Pop und Jazz. Die Neuinterpretationen türkischer Klassiker und die Eigenkompositionen der Band werden durch einfallsreiche Arrangements und fesselnde Grooves nahtlos miteinander verbunden, so dass Vergangenheit und Gegenwart in einem einzigen Song aufeinanderprallen. Derya Y?ld?r?m & Grup Simsek (übersetzt unendlicher Donner und der Blitzschlag, eine Anspielung auf Deryas Nachnamen Yildirim, der auf Türkisch "Donner" bedeutet) ist zwar in der anatolischen Tradition verwurzelt, schöpft aber aus einem grenzenlosen Klangkosmos und baut auf den Inspirationen der einzelnen Bandmitglieder auf.

Yildirim wuchs auf der Elbinsel Veddel auf, wo sie von der Kultur und Musik der Nachbarschaft und ihrer Familie beeinflusst wurde und neben Klavier, Saxophon, Ud und Gitarre auch die Baglama lernte. Obwohl sie mehrsprachig ist, singt Yildirim ausschließlich auf Türkisch: "Das ist mir sehr wichtig, denn das ist die Sprache, in der ich mich wirklich ausdrücken kann, es ist meine emotionale Sprache, die Sprache meines Herzens.", erklärt sie.
Graham Mushnik (Orgel, Synthesizer) und Antonin Voyant (Gitarre, Bass und Flöte) sind beide Mitglieder des in London/Frankreich ansässigen Kollektivs Catapulte Records und spielten im Orchestre du Montplaisant, einem Quartett, das für seinen warmen, atmosphärischen Sound bekannt ist - von Catapulte selbst "Cinematic, Retro Atmospheres" genannt - ein klarer Einfluss auf Grup Simseks ausufernde Kompositionen im Vintage-Stil.
Die aus Kapstadt stammende Schlagzeugerin Helen Wells bringt seit 2022 ihren eigenen Stil und ihre Sensibilität aus der südafrikanischen DIY- und Psychedelic-Szene in das Live-Set ein.

Für diesen mit Spannung erwarteten Auftritt in der Elbphilharmonie präsentieren Derya Yildirim & Grup Simsek ein besonderes Programm mit einer Reihe neuer Kompositionen. Die Songs wurden 2024 in den USA aufgenommen und werden auf ihrer vierten LP zu hören sein, die im Frühjahr 2025 erscheinen soll.
Besondere Gäste und Überraschungen sind zu erwarten, denn die Gruppe hat ihre Verbindungen im Laufe der Jahre vervielfacht und ihre Visionen von musikalischen Arrangements und Bühneninszenierungen erweitert. Das sollte nicht verpasst werden!

Event-Info

Derya Yildirim und ihre internationale Band setzen ihre psychedelische Reise fort und mäandern mit ihren elektrisierenden Grooves durch anatolische Volksmusik und Poesie, während sie sich gleichzeitig mit ihrem eigenen Leben und persönlichen Erfahrungen auseinandersetzen.
Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 hat sich die Gruppe mit drei Alben und einer EP einen hervorragenden Ruf erspielt - mit ihrer berauschenden Mischung aus anatolischem Folk, türkischer Psychedelia der 1970er Jahre, Pop und Jazz. Die Neuinterpretationen türkischer Klassiker und die Eigenkompositionen der Band werden durch einfallsreiche Arrangements und fesselnde Grooves nahtlos miteinander verbunden, so dass Vergangenheit und Gegenwart in einem einzigen Song aufeinanderprallen. Derya Y?ld?r?m & Grup Simsek (übersetzt unendlicher Donner und der Blitzschlag, eine Anspielung auf Deryas Nachnamen Yildirim, der auf Türkisch "Donner" bedeutet) ist zwar in der anatolischen Tradition verwurzelt, schöpft aber aus einem grenzenlosen Klangkosmos und baut auf den Inspirationen der einzelnen Bandmitglieder auf.

Yildirim wuchs auf der Elbinsel Veddel auf, wo sie von der Kultur und Musik der Nachbarschaft und ihrer Familie beeinflusst wurde und neben Klavier, Saxophon, Ud und Gitarre auch die Baglama lernte. Obwohl sie mehrsprachig ist, singt Yildirim ausschließlich auf Türkisch: "Das ist mir sehr wichtig, denn das ist die Sprache, in der ich mich wirklich ausdrücken kann, es ist meine emotionale Sprache, die Sprache meines Herzens.", erklärt sie.
Graham Mushnik (Orgel, Synthesizer) und Antonin Voyant (Gitarre, Bass und Flöte) sind beide Mitglieder des in London/Frankreich ansässigen Kollektivs Catapulte Records und spielten im Orchestre du Montplaisant, einem Quartett, das für seinen warmen, atmosphärischen Sound bekannt ist - von Catapulte selbst "Cinematic, Retro Atmospheres" genannt - ein klarer Einfluss auf Grup Simseks ausufernde Kompositionen im Vintage-Stil.
Die aus Kapstadt stammende Schlagzeugerin Helen Wells bringt seit 2022 ihren eigenen Stil und ihre Sensibilität aus der südafrikanischen DIY- und Psychedelic-Szene in das Live-Set ein.

Für diesen mit Spannung erwarteten Auftritt in der Elbphilharmonie präsentieren Derya Yildirim & Grup Simsek ein besonderes Programm mit einer Reihe neuer Kompositionen. Die Songs wurden 2024 in den USA aufgenommen und werden auf ihrer vierten LP zu hören sein, die im Frühjahr 2025 erscheinen soll.
Besondere Gäste und Überraschungen sind zu erwarten, denn die Gruppe hat ihre Verbindungen im Laufe der Jahre vervielfacht und ihre Visionen von musikalischen Arrangements und Bühneninszenierungen erweitert. Das sollte nicht verpasst werden!