Der nackte Wahnsinn - Michael Frayn

Der nackte Wahnsinn - Michael Frayn
15.12.2018 – 23.05.2019
Generalprobe bei einem Tourneetheater: Die Premiere der etwas platten Komödie Nackte Tatsachen steht kurz bevor – und es läuft alles andere als rund. Hauptdarstellerin Dotty vergisst permanent ihre Requisiten, ihr angetrunkener Kollege Selsdon... weiterlesen
Tickets ab 8,10 €

Weitere Events

Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus

Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus

13.01.2019 – 25.05.2019
Tickets ab 11,10
Circa´s Peepshow

Circa´s Peepshow

15.12.2018 – 17.02.2019
Tickets ab 32,90
Bodecker & Neander

Bodecker & Neander

am 06.01.2019
Tickets ab 30,10
Völkerball - A Tribute to Rammstein

Völkerball - A Tribute to Rammstein

14.12.2018 – 20.09.2019
Tickets ab 18,00
Die große Andrew Lloyd Webber Gala

Die große Andrew Lloyd Webber Gala

25.12.2018 – 28.02.2019
Tickets ab 15,60
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater" Premiere

Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater" Premiere

22.12.2018 – 23.12.2018
Tickets ab 5,00

Event-Info

Generalprobe bei einem Tourneetheater:
Die Premiere der etwas platten Komödie Nackte Tatsachen steht kurz bevor – und es läuft alles andere als rund.
Hauptdarstellerin Dotty vergisst permanent ihre Requisiten, ihr angetrunkener Kollege Selsdon verschläft jeden Auftritt, die kurzsichtige Schauspielerin Brooke verliert ihre Kontaktlinsen und Regisseur Lloyd Dallas allmählich die Geduld.
Hinter den Kulissen:
Zank, Eifersüchteleien und eine Menge Missverständnisse.
Der nackte Wahnsinn zeigt die planlose Theatertruppe bei der Generalprobe aus Sicht des Zuschauerraums, gibt bei einer späteren Vorstellung den Blick auf die Hinterbühne frei und nimmt bei einer der letzten Vorstellungen wieder die Zuschauerperspektive ein.

Eines haben alle drei Darbietungen gemeinsam: Nichts läuft, wie es soll.
Eben der nackte Wahnsinn!

Mit Noises Off, so der englischsprachige Titel, gelang dem britischen Autor Michael Frayn einer der großen Klassiker unter den Theaterkomödien. Seit der Uraufführung 1982 in London wird seine „Farce in der Farce“ weltweit erfolgreich nachgespielt und ist eine zeitlose Liebeserklärung an das Theater.