Der Gott des Gemetzels

26.11.2020 – 28.11.2020
Zwei ganz normale Jungs prügeln sich, der eine schlägt mit einem Stock zu, der andere verliert zwei Schneidezähne. Soweit, so normal. Haben Sie Kinder? Dann wird Sie der weitere Verlauf der „Geschichte“ sicher interessieren. Unter zivilisierten... weiterlesen
Tickets ab 17,50 €

Event-Info

Zwei ganz normale Jungs prügeln sich, der eine schlägt mit einem Stock zu, der andere verliert zwei Schneidezähne. Soweit, so normal. Haben Sie Kinder?
Dann wird Sie der weitere Verlauf der „Geschichte“ sicher interessieren.
Unter zivilisierten Menschen wie es Eltern im Normalfall sein sollten, spricht man den Vorfall gemeinsam durch, um ihn letztlich einvernehmlich aus der Welt zu schaffen. Schließlich sind es doch KINDER !
Das tun Annette und Alain mit Veronique und Michel auch -stilecht mit Kaffee undGebäck- mit der Absicht sich pädagogisch richtig mit „Täter“ und „Opfer“ befassen zu können, konsensbemüht und politisch korrekt.
Sehr schnell jedoch brechen sich archaische Impulse Bahn. Sticheleien, Wortgefechte, bizarre aggressive Handlungen bis hin zu offenen Handgreiflichkeiten: Der Nachmittag endet in einer Saalschlacht.
Das Stück von Yasmina Reza entlarvt Zivilisiertheit als dünne und zerbrechliche Folie über dem Konkurrenzkampf aller gegen alle. Es herrscht: Der Gott des Gemetzels

Event-Info

Zwei ganz normale Jungs prügeln sich, der eine schlägt mit einem Stock zu, der andere verliert zwei Schneidezähne. Soweit, so normal. Haben Sie Kinder?
Dann wird Sie der weitere Verlauf der „Geschichte“ sicher interessieren.
Unter zivilisierten Menschen wie es Eltern im Normalfall sein sollten, spricht man den Vorfall gemeinsam durch, um ihn letztlich einvernehmlich aus der Welt zu schaffen. Schließlich sind es doch KINDER !
Das tun Annette und Alain mit Veronique und Michel auch -stilecht mit Kaffee undGebäck- mit der Absicht sich pädagogisch richtig mit „Täter“ und „Opfer“ befassen zu können, konsensbemüht und politisch korrekt.
Sehr schnell jedoch brechen sich archaische Impulse Bahn. Sticheleien, Wortgefechte, bizarre aggressive Handlungen bis hin zu offenen Handgreiflichkeiten: Der Nachmittag endet in einer Saalschlacht.
Das Stück von Yasmina Reza entlarvt Zivilisiertheit als dünne und zerbrechliche Folie über dem Konkurrenzkampf aller gegen alle. Es herrscht: Der Gott des Gemetzels