Brooklyn Rider

Brooklyn Rider
17.04.2024 – 18.04.2024
Mit "The 4 Elements" bringt Brooklyn Rider in dieser Saison ein Thema auf die Konzertbühnen, das aktueller nicht sein könnte: die globale Erwärmung und die Zerstörung unseres Planeten. Neben vier bestehenden Werken aus der Streichquartettliteratur... weiterlesen
Tickets ab 12,50 €

Event-Info

Mit "The 4 Elements" bringt Brooklyn Rider in dieser Saison ein Thema auf die Konzertbühnen, das aktueller nicht sein könnte: die globale Erwärmung und die Zerstörung unseres Planeten.

Neben vier bestehenden Werken aus der Streichquartettliteratur der vergangenen 100 Jahre – die symbolisch für die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft stehen – kommen vier neue Werke von Akshaya Avril Tucker, Conrad Tao, Dan Trueman und Andreia Pinto Correia, hinzu, die die aktuelle Realität widerspiegeln werden.

Vom amerikanischen Strings Magazine zur "Zukunft der Kammermusik" ausgerufen, präsentiert das Streichquartett Brooklyn Rider ein eklektisches Repertoire und mitreißende Aufführungen, die begeisterte Rezensionen von Kritikern der klassischen Musik, der World-Music sowie der Rockmusik nach sich ziehen. National Public Radio (NPR) bescheinigt Brooklyn Rider "die 300 Jahre alte Gattung des Streichquartetts als ein lebendiges, schöpferisches Ensemble des 21. Jahrhunderts neu geschaffen zu haben."

JOHNNY GANDELSMAN, Violine
COLIN JACOBSEN, Violine
NICHOLAS CORDS, Viola
MICHAEL NICOLAS, Violoncello

Programm
“The 4 Elements”
Colin Jacobsen: A Short While To Be Here
Akshaya Tucker: Hollow Flame
Andreia Pinto Correia: Aere senza stelle
Henri Dutilleux: Streichquartett „Ainsi la nuit“
Dmitri Schostakovitsch: Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110
Osvaldo Golijov: Tenebrae

Weitere Events

Event-Info

Mit "The 4 Elements" bringt Brooklyn Rider in dieser Saison ein Thema auf die Konzertbühnen, das aktueller nicht sein könnte: die globale Erwärmung und die Zerstörung unseres Planeten.

Neben vier bestehenden Werken aus der Streichquartettliteratur der vergangenen 100 Jahre – die symbolisch für die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft stehen – kommen vier neue Werke von Akshaya Avril Tucker, Conrad Tao, Dan Trueman und Andreia Pinto Correia, hinzu, die die aktuelle Realität widerspiegeln werden.

Vom amerikanischen Strings Magazine zur "Zukunft der Kammermusik" ausgerufen, präsentiert das Streichquartett Brooklyn Rider ein eklektisches Repertoire und mitreißende Aufführungen, die begeisterte Rezensionen von Kritikern der klassischen Musik, der World-Music sowie der Rockmusik nach sich ziehen. National Public Radio (NPR) bescheinigt Brooklyn Rider "die 300 Jahre alte Gattung des Streichquartetts als ein lebendiges, schöpferisches Ensemble des 21. Jahrhunderts neu geschaffen zu haben."

JOHNNY GANDELSMAN, Violine
COLIN JACOBSEN, Violine
NICHOLAS CORDS, Viola
MICHAEL NICOLAS, Violoncello

Programm
“The 4 Elements”
Colin Jacobsen: A Short While To Be Here
Akshaya Tucker: Hollow Flame
Andreia Pinto Correia: Aere senza stelle
Henri Dutilleux: Streichquartett „Ainsi la nuit“
Dmitri Schostakovitsch: Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110
Osvaldo Golijov: Tenebrae