Abschlusskonzert

01.09.2019 – 10.11.2019
DIE ETHNO-JAZZ-BAND IRIAO SCHMÜCKT DIE EINZIGARTIGE POLYPHONE MUSIK AUS GEORGIEN MIT JAZZELEMENTEN, BLEIBT DABEI ABER GANZ DER TRADITION VERPFLICHTET. Schon der Name der siebenköpfigen Band weist auf ihre Herkunft in: Er stammt von dem Ausdruck... weiterlesen
Tickets ab 8,60 €

Event-Info

DIE ETHNO-JAZZ-BAND IRIAO SCHMÜCKT DIE EINZIGARTIGE POLYPHONE MUSIK AUS GEORGIEN MIT JAZZELEMENTEN, BLEIBT DABEI ABER GANZ DER TRADITION VERPFLICHTET.

Schon der Name der siebenköpfigen Band weist auf ihre Herkunft in: Er stammt von dem Ausdruck „iriao-uruao“, der beim traditionellen georgischen Jodeln verwendet wird. Gründer von Iriao ist David Malazonia. In den vergangenen 30 Jahren hat Malazonia Musik für zahlreiche Theater- und Filmproduktionen in Georgien und Deutschland geschrieben, darunter Vokalund Instrumentalmusik für die berühmte georgische Ethno-Jazz-Band ADIO, die Pionierarbeit im Bereich der georgischen Folk-Jazz-Fusion geleistet hat. Das erste Konzert von Iriao fand im Juni 2013 in Tiflis statt. Seitdem trat die Band bei zahlreichen Jazzfestivals auf und erhielt stets begeisterten Applaus vom internationalen Publikum. In Europa und darüber hinaus Bekanntheit erlangt hat die Band auch durch ihren Auftritt beim Eurovision Song Contest in Portugal. Dort war die Gruppe als Vertreterin für ihr Heimatland Georgien ausgewählt worden.

David Malazonia Komposition, Keyboard | Nugzar Kavtaradze georgische
Volksinstrumente | Levan Abshilava Schlagzeug | Shalva Gelekva Bass
George Abashidze Gesang | Mikheil Javakhishvili Gesang
Bidzina Murgulia Gesang