Viel gut essen

Viel gut essen
02.02.2019 – 24.02.2019
Ein ganz normaler Mann im besten Alter. Um einen bescheidenen Wohlstand zu erreichen, hat er immer pflichtbewusst seinen Job erledigt. Sein Ziel im Leben ist es, der eigenen kleinen Familie Sicherheit und Geborgenheit zu bieten. Er wollte es... weiterlesen
Tickets ab 12,10 €

Weitere Events

Lilo Wanders

Lilo Wanders

am 16.03.2019
Tickets ab 26,40
Die große Andrew Lloyd Webber Gala

Die große Andrew Lloyd Webber Gala

25.01.2019 – 31.12.2019
Tickets ab 15,60
Die drei ??? und der dunkle Taipan - Jubiläumstournee 2019

Die drei ??? und der dunkle Taipan - Jubiläumstournee 2019

25.10.2019 – 01.12.2019
Tickets ab 26,10
Die Entführung aus dem Serail

Die Entführung aus dem Serail

10.03.2019 – 22.09.2019
Tickets ab 16,10
Völkerball - A Tribute to Rammstein

Völkerball - A Tribute to Rammstein

19.01.2019 – 20.09.2019
Tickets ab 18,00
Noch´n Gedicht - Der große Heinz Erhardt-Abend

Noch´n Gedicht - Der große Heinz Erhardt-Abend

24.02.2019 – 19.10.2019
Tickets ab 26,40

Event-Info

Ein ganz normaler Mann im besten Alter. Um einen bescheidenen Wohlstand zu erreichen, hat er immer pflichtbewusst seinen Job erledigt. Sein Ziel im Leben ist es, der eigenen kleinen Familie Sicherheit und Geborgenheit zu bieten. Er wollte es anders machen als einst seine Eltern. Die Mutter hatte irgendwann beschlossen, sich selbst zu verwirklichen: Also flocht sie Minizöpfe in ihr Haar und verließ die Familie mit Jeff aus Eritrea. Der Vater war ein linksliberaler Lehrer und endete verwahrlost im Alkohol. Das Viertel, in dem der Mann mit Frau und Kind wohnt, war lange Zeit ein vertrauter Ort für ihn. Doch dann wird gegenüber ein Asylantenheim gebaut. Und auf der anderen Straßenseite beziehen hippe Familien mit Lifestyle-Faktor luxuriöse Eigentumswohnungen. Die alten Nachbarn verlassen die Gegend. Als an seinem Arbeitsplatz der Job eines Abteilungsleiters frei wird, bekommt nicht der Mann die Stelle, sondern eine junge Türkin – von wegen Quote und Migrationshintergrund. Schließlich wird der Mann aus Gründen der Effizienz entlassen. Und seine Frau stellt fest, dass sie ihn eigentlich nicht liebt. Er sei ja nie richtig zärtlich zu ihr gewesen. Der Mann versteht die Welt nicht mehr. Fühlt sich enteignet, gedemütigt, wertlos. Aber jetzt reicht es ihm. Er will wieder in einem Land leben, in dem sich nicht alles um Ausländer*innen, Feminist*innen und Homosexuelle dreht – während er immer nur zahlen muss. Er schließt sich einer Armee zornentbrannter Männer an.