Wuff – Wer rettet die Welt?

Wuff – Wer rettet die Welt?
am 04.12.2022
Clownsspiel und Puppentheater fast ohne Worte Ab 6 Jahren Wie schön, freuen sich die beiden Vagabunden: Die Sonne scheint, die Parkbank ist geräumig, in der Tasche noch die leckere Salami. Wenn dieser Hund nicht aufgetaucht wäre. Süß, so... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Termine

Orte Datum
Stuttgart
FITZ Das Theater animierter Formen
So. 04.12.2022 15:00 Uhr Tickets ab 7,50 €

Event-Info

Clownsspiel und Puppentheater fast ohne Worte
Ab 6 Jahren

Wie schön, freuen sich die beiden Vagabunden: Die Sonne scheint, die Parkbank ist geräumig, in der Tasche noch die leckere Salami. Wenn dieser Hund nicht aufgetaucht wäre. Süß, so ein Hund, auch nützlich. Aber auch hungrig, und die Wurst ist klein. Weg! Geh! Aber was, wenn der Winzling unter die Räder kommt, verhungert, erfriert oder Schlimmeres? Schwierig. Und dann sitzt da plötzlich nicht mehr nur ein Hund, sondern eine ganze Hundebande. So ein Schlamassel! Um einen Hund kann man sich ja kümmern, aber um viele? Eine Clownerie über das Teilen und die Begabung, Mitgefühl zu empfinden.

Idee & Spiel: Sigrun Kilger, Annette Scheibler | Hunde: Ute Kilger | Licht & Bühne: Luigi Consalvo | Musik: Daniel Kartmann | Künstlerische Mitarbeit: Manon Dumenceau, Katharina Wibmer | Dramaturgie & Slapstick: Alberto García Sánchez | Regie: Alexandra Kaufmann | www.materialtheater.de

Event-Info

Clownsspiel und Puppentheater fast ohne Worte
Ab 6 Jahren

Wie schön, freuen sich die beiden Vagabunden: Die Sonne scheint, die Parkbank ist geräumig, in der Tasche noch die leckere Salami. Wenn dieser Hund nicht aufgetaucht wäre. Süß, so ein Hund, auch nützlich. Aber auch hungrig, und die Wurst ist klein. Weg! Geh! Aber was, wenn der Winzling unter die Räder kommt, verhungert, erfriert oder Schlimmeres? Schwierig. Und dann sitzt da plötzlich nicht mehr nur ein Hund, sondern eine ganze Hundebande. So ein Schlamassel! Um einen Hund kann man sich ja kümmern, aber um viele? Eine Clownerie über das Teilen und die Begabung, Mitgefühl zu empfinden.

Idee & Spiel: Sigrun Kilger, Annette Scheibler | Hunde: Ute Kilger | Licht & Bühne: Luigi Consalvo | Musik: Daniel Kartmann | Künstlerische Mitarbeit: Manon Dumenceau, Katharina Wibmer | Dramaturgie & Slapstick: Alberto García Sánchez | Regie: Alexandra Kaufmann | www.materialtheater.de