Würzburger Chorsinfonik - Georg Friedrich Händel: Deborah

26.10.2019 – 27.10.2019
Mit Gott im Bund gegen den Feind. So wird in der Bibel der Kampf der Kinder Israels gegen die kanaanitischen Unterdrücker geschildert. Händel wählte für sein 1733 komponiertes Oratorium „Deborah“ diese Passagen aus dem 4. und 5. Kapitel des... weiterlesen
Tickets ab 18,80 €

Event-Info

Mit Gott im Bund gegen den Feind. So wird in der Bibel der Kampf der Kinder Israels gegen die kanaanitischen Unterdrücker geschildert. Händel wählte für sein 1733 komponiertes Oratorium „Deborah“ diese Passagen aus dem 4. und 5. Kapitel des Buchs der Richter aus.

In einem gewaltigen achtstimmigen Chorsatz huldigen die Israeliten ihrem Gott, angeführt von der Prophetin Deborah. Doch erst ihre Weissagung, dass der feindliche Heerführer Sisera durch die Hand einer Frau fallen wird, führt zum Sieg in der Schlacht.

Die Monumentalität der Vokalpartien und die musikalisch spannend erzählte Geschichte gefielen dem Londoner Publikum. „Deborah“ stand nach der umjubelten Uraufführung über 20 Jahre lang auf dem Spielplan.

Begleitet von der Würzburger Hofmusik auf historichen Instrumenten verspricht der Monteverdichor unter Leitung von Matthias Beckert prunkvolle Barockmusik in festlichem Ambiente. Konzertmeisterin ist die international renommierte Professorin für Barockvioline Dr. Pauline Nobes. Mit Anna Nesyba (Sopran), Oliver Kringel (Tenor), Johannes Euler (Altus) sowie Johannes Weinhuber (Bass) wurden wieder hochkarätige Solisten gewonnen.