Woyzeck

Woyzeck
am 26.03.2023
Schauspiel von Georg Büchner Mit seiner Geliebten Marie und einem unehelichen Kind lebt der einfache Soldat Franz Woyzeck in ärmlichen Verhältnissen. Am Einfachen mangelt es und nur mit Mühe weiß er, Geld für die Familie herbeizuschaffen.... weiterlesen
Tickets ab 16,50 €

Termine

Orte Datum
Grossenhain
Kulturschloss
So. 26.03.2023 17:00 Uhr Tickets ab 16,50 €

Event-Info

Schauspiel von Georg Büchner

Mit seiner Geliebten Marie und einem unehelichen Kind lebt der einfache Soldat Franz Woyzeck in ärmlichen Verhältnissen. Am Einfachen mangelt es und nur mit Mühe weiß er, Geld für die Familie herbeizuschaffen. Mit Gelegenheitsjobs versucht er, sich über Wasser zu halten und wird dabei zum Spielball gesellschaftlicher Unterdrückung und Ausbeutung. Dem Hauptmann rasiert er den Bart und wird dabei erniedrigt, dem Doktor dient er für Experimente als Versuchskaninchen und ernährt sich über Monate nur von Erbsbrei. Marie hingegen erträumt sich ein anderes Leben und mit den Avancen, die ihr der gutaussehende Tambourmajor macht, scheint ein Ausweg zum Greifen nah.
Als Woyzeck von der Affäre erfährt, sieht er nur noch rot. Getrieben von inneren Stimmen, den Auswirkungen der Mangelernährung und der rasenden Eifersucht ersticht er Marie in seinem Wahn.
Das von Georg Büchner zwischen Juli und Oktober 1936 geschriebene Fragment, konnte er wegen seines frühen Todes mit nur 23 Jahren nie fertigstellen. Uraufgeführt wurde das Drama um schwer zu durchbre- chende Machtstrukturen und über das den sozialen Umständen Ausgeliefertsein 1913 in München. Denn die schwer leserliche Handschrift wurde erst 1879 entziffert und die fragmentarischen Szenen immer wieder neu zu dem aufwühlenden Gesellschaftsdrama zusammengestellt, das heute von deutschsprachigen Bühnen nicht wegzudenken ist.

INSZENIERUNG Peter Kube


--------------------------------------------------------------------

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
NEUSTART KULTUR, INTHEGA
und den Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz – Osterzgebirge

--------------------------------------------------------------------

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Corona-Regeln. Bitte informieren Sie sich in den Tagen vor der gebuchten Vorstellung auf unserer Homepage www.kulturzentrum-grossenhain.de!

Event-Info

Schauspiel von Georg Büchner

Mit seiner Geliebten Marie und einem unehelichen Kind lebt der einfache Soldat Franz Woyzeck in ärmlichen Verhältnissen. Am Einfachen mangelt es und nur mit Mühe weiß er, Geld für die Familie herbeizuschaffen. Mit Gelegenheitsjobs versucht er, sich über Wasser zu halten und wird dabei zum Spielball gesellschaftlicher Unterdrückung und Ausbeutung. Dem Hauptmann rasiert er den Bart und wird dabei erniedrigt, dem Doktor dient er für Experimente als Versuchskaninchen und ernährt sich über Monate nur von Erbsbrei. Marie hingegen erträumt sich ein anderes Leben und mit den Avancen, die ihr der gutaussehende Tambourmajor macht, scheint ein Ausweg zum Greifen nah.
Als Woyzeck von der Affäre erfährt, sieht er nur noch rot. Getrieben von inneren Stimmen, den Auswirkungen der Mangelernährung und der rasenden Eifersucht ersticht er Marie in seinem Wahn.
Das von Georg Büchner zwischen Juli und Oktober 1936 geschriebene Fragment, konnte er wegen seines frühen Todes mit nur 23 Jahren nie fertigstellen. Uraufgeführt wurde das Drama um schwer zu durchbre- chende Machtstrukturen und über das den sozialen Umständen Ausgeliefertsein 1913 in München. Denn die schwer leserliche Handschrift wurde erst 1879 entziffert und die fragmentarischen Szenen immer wieder neu zu dem aufwühlenden Gesellschaftsdrama zusammengestellt, das heute von deutschsprachigen Bühnen nicht wegzudenken ist.

INSZENIERUNG Peter Kube


--------------------------------------------------------------------

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
NEUSTART KULTUR, INTHEGA
und den Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz – Osterzgebirge

--------------------------------------------------------------------

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Corona-Regeln. Bitte informieren Sie sich in den Tagen vor der gebuchten Vorstellung auf unserer Homepage www.kulturzentrum-grossenhain.de!