woyzeck [tanz] - tanztheater von yamila khodr nach dem dramenfragment von g. büchner

25.02.2024 – 10.03.2024
Tanztheater von Yamila Khodr nach dem gleichnamigen Dramenfragment von Georg Büchner in Zusammenarbeit mit dem 12H Dance Collective Uraufführung Sei es in der Oper, im Schauspiel oder in der Literatur – es gibt unzählige Adaptionen der... weiterlesen
Tickets ab 9,00 €

Event-Info

Tanztheater von Yamila Khodr nach dem gleichnamigen
Dramenfragment von Georg Büchner
in Zusammenarbeit mit dem 12H Dance Collective
Uraufführung

Sei es in der Oper, im Schauspiel oder in der Literatur –
es gibt unzählige Adaptionen der Geschichte um den
jungen Mann Woyzeck, der einige Demütigungen auf
sich nimmt, um seiner Familie trotz widrigen Umständen
ein gutes Leben zu ermöglichen. Durch seine Eifersucht
aber verliert er alles und begeht im Wahn eine unaussprechliche
Tat. Dabei bleiben viele Fragen offen, die
sich den Zuschauer_innen auch in heutigen Kontexten
aufdrängen: Wie viel Willkür und Erniedrigung erträgt
ein Mensch? Wem schenken wir unser Mitgefühl?
Wie spiegelt sich ein politisches System im alltäglichen
Leben und Denken wider?
Wie auch im Musical zeigen wir im Tanz eine komplett
neue Version des fast 200 Jahre alten Stoffes, denn die
Choreografie wird extra für das tfn erarbeitet. Wir laden
Sie ein zu einem Emotionskaleidoskop, dem man sich nur
schwer entziehen kann: Von wilder Ekstase bis zu Starrheit
und Kälte stürzt sich die Tanzversion von woyzeck
tief in die Gefühlswelt von Menschen, die alles daransetzen,
sich in einer ungerechten Welt zurechtzufinden.

Event-Info

Tanztheater von Yamila Khodr nach dem gleichnamigen
Dramenfragment von Georg Büchner
in Zusammenarbeit mit dem 12H Dance Collective
Uraufführung

Sei es in der Oper, im Schauspiel oder in der Literatur –
es gibt unzählige Adaptionen der Geschichte um den
jungen Mann Woyzeck, der einige Demütigungen auf
sich nimmt, um seiner Familie trotz widrigen Umständen
ein gutes Leben zu ermöglichen. Durch seine Eifersucht
aber verliert er alles und begeht im Wahn eine unaussprechliche
Tat. Dabei bleiben viele Fragen offen, die
sich den Zuschauer_innen auch in heutigen Kontexten
aufdrängen: Wie viel Willkür und Erniedrigung erträgt
ein Mensch? Wem schenken wir unser Mitgefühl?
Wie spiegelt sich ein politisches System im alltäglichen
Leben und Denken wider?
Wie auch im Musical zeigen wir im Tanz eine komplett
neue Version des fast 200 Jahre alten Stoffes, denn die
Choreografie wird extra für das tfn erarbeitet. Wir laden
Sie ein zu einem Emotionskaleidoskop, dem man sich nur
schwer entziehen kann: Von wilder Ekstase bis zu Starrheit
und Kälte stürzt sich die Tanzversion von woyzeck
tief in die Gefühlswelt von Menschen, die alles daransetzen,
sich in einer ungerechten Welt zurechtzufinden.