Western Society

Western Society
04.06.2022 – 05.06.2022
“In the beginning, the gods gave us liberty. In the end, we discovered cheating...” (Sheila Heti) “Western Society” ist ein Gesellschaftsportrait des 21. Jahrhunderts – ein Rahmen, durch den wir in das Wohnzimmer einer fremden Familie blicken... weiterlesen
Tickets ab 11,50 €

Event-Info

“In the beginning, the gods gave us liberty. In the end, we discovered cheating...”
(Sheila Heti)

“Western Society” ist ein Gesellschaftsportrait des 21. Jahrhunderts – ein Rahmen, durch den wir in das Wohnzimmer einer fremden Familie blicken und uns selbst erkennen.

Auf ihrer steten Suche nach Schönheit im Alltäglichen und entfremdeten Formen der Intimität haben Gob Squad in den Weiten des Internets ein unbeachtetes Video entdeckt: ein Abfallprodukt unserer Zivilisation. Bilder aus einem privaten Wohnzimmer. Eine Familienfeier irgendwo am westlichen Rand der westlichen Welt. Eine unspektakuläre Party. Ein Raum voller Menschen verschiedener Generationen: Familie, Freunde oder Fremde, vereint vor einer Karaokemaschine, zusammen allein.

Gob Squad – ganz in Gold getaucht – versuchen diesen kleinen Moment konservierter Geschichte mit Hilfe des Publikums wieder zum Leben zu erwecken und machen das rekonstruierte Bild zum Ausgangspunkt ihrer Performance und der Fortschreibung persönlicher Geschichten. Der Versuch der Umdeutung, des Anhaltens und Eingreifens der Performer*innen wird zum Prozess des Ab-arbeitens an einem Gesellschaftsbild, während die endlos scheinende Party um sie herum einfach weitergeht. Sie stellen sich gegenseitig auf die Probe und vor Alternativen, die keine sind. Und stellen sich immer wieder die gleiche Frage: Was zum Teufel machen wir hier?

“Western Society”ist einladend und isolierend, Albtraum und soziale Utopie, Himmel und Hölle: zu echt, zu künstlich, zu vertraut und zu fremd zugleich. Eine Maschine, die am Laufen gehalten wird – mit oder ohne uns.

Und unterdessen geht die Party immer irgendwo weiter. Und alle sind da: jung und alt und die dazwischen. Und wenn Du Glück hast, bist auch Du dabei...
_________________________________________________________________________________________

“In the beginning, the gods gave us liberty. In the end, we discovered cheating...”
(Sheila Heti)

“Western Society” is a portrait of civilisation in the 21st century, like a frame through which we can peep into the living room of an unknown family, and recognize ourselves. In a far corner of the internet, Gob Squad have found a fairly unspectacular home video, of a family gathering somewhere at the edge of the western world, a waste product of our civilisation. There’s a party going on. A room full of people. Family, friends and strangers are gathered around a karaoke machine, alone together and together alone.

Gob Squad, dressed head to toe in gold, want to bring this little moment of lived reality back to life and they want to get the image just right. As the reconstruction gets underway, they search for answers, ponder the nature of true happiness, show their best sides and spill their stories, projecting themselves into this tiny piece of history.

“Western Society” is inviting and isolating. It’s heaven and hell. For some, the splendid decadenceis a nightmare, for others a place they wished they could be. It’s an endless party and everybody’s there: young, old and everyone in between, and with a bit of luck, you could be there too.

Event-Info

“In the beginning, the gods gave us liberty. In the end, we discovered cheating...”
(Sheila Heti)

“Western Society” ist ein Gesellschaftsportrait des 21. Jahrhunderts – ein Rahmen, durch den wir in das Wohnzimmer einer fremden Familie blicken und uns selbst erkennen.

Auf ihrer steten Suche nach Schönheit im Alltäglichen und entfremdeten Formen der Intimität haben Gob Squad in den Weiten des Internets ein unbeachtetes Video entdeckt: ein Abfallprodukt unserer Zivilisation. Bilder aus einem privaten Wohnzimmer. Eine Familienfeier irgendwo am westlichen Rand der westlichen Welt. Eine unspektakuläre Party. Ein Raum voller Menschen verschiedener Generationen: Familie, Freunde oder Fremde, vereint vor einer Karaokemaschine, zusammen allein.

Gob Squad – ganz in Gold getaucht – versuchen diesen kleinen Moment konservierter Geschichte mit Hilfe des Publikums wieder zum Leben zu erwecken und machen das rekonstruierte Bild zum Ausgangspunkt ihrer Performance und der Fortschreibung persönlicher Geschichten. Der Versuch der Umdeutung, des Anhaltens und Eingreifens der Performer*innen wird zum Prozess des Ab-arbeitens an einem Gesellschaftsbild, während die endlos scheinende Party um sie herum einfach weitergeht. Sie stellen sich gegenseitig auf die Probe und vor Alternativen, die keine sind. Und stellen sich immer wieder die gleiche Frage: Was zum Teufel machen wir hier?

“Western Society”ist einladend und isolierend, Albtraum und soziale Utopie, Himmel und Hölle: zu echt, zu künstlich, zu vertraut und zu fremd zugleich. Eine Maschine, die am Laufen gehalten wird – mit oder ohne uns.

Und unterdessen geht die Party immer irgendwo weiter. Und alle sind da: jung und alt und die dazwischen. Und wenn Du Glück hast, bist auch Du dabei...
_________________________________________________________________________________________

“In the beginning, the gods gave us liberty. In the end, we discovered cheating...”
(Sheila Heti)

“Western Society” is a portrait of civilisation in the 21st century, like a frame through which we can peep into the living room of an unknown family, and recognize ourselves. In a far corner of the internet, Gob Squad have found a fairly unspectacular home video, of a family gathering somewhere at the edge of the western world, a waste product of our civilisation. There’s a party going on. A room full of people. Family, friends and strangers are gathered around a karaoke machine, alone together and together alone.

Gob Squad, dressed head to toe in gold, want to bring this little moment of lived reality back to life and they want to get the image just right. As the reconstruction gets underway, they search for answers, ponder the nature of true happiness, show their best sides and spill their stories, projecting themselves into this tiny piece of history.

“Western Society” is inviting and isolating. It’s heaven and hell. For some, the splendid decadenceis a nightmare, for others a place they wished they could be. It’s an endless party and everybody’s there: young, old and everyone in between, and with a bit of luck, you could be there too.