Warm Graves

Warm Graves
am 02.04.2022
Dystopie trifft auf Surrealismus. Clubbing im Twin Peaks Outer Rim. Sieben Jahre nach ihrem Debütalbum „Ships Will Come“ aus dem Jahr 2014 kehren Warm Graves, ein Projekt um den Leipziger Komponisten Jonas Wehner, mit ihrem zweiten Studioalbum... weiterlesen
Tickets ab 17,90 €

Termine

Orte Datum
Stuttgart
Kulturzentrum Merlin
Sa. 02.04.2022 20:00 Uhr Tickets ab 17,90 €

Event-Info

Dystopie trifft auf Surrealismus. Clubbing im Twin Peaks Outer Rim.

Sieben Jahre nach ihrem Debütalbum „Ships Will Come“ aus dem Jahr 2014 kehren Warm Graves, ein Projekt um den Leipziger Komponisten Jonas Wehner, mit ihrem zweiten Studioalbum „Ease“ zurück, das am 25. Februar 2022 auf Fuzz Club Records erscheint. Die beiden Alben trennen sieben Jahre, die den kreativen Schaffensprozess von Warm Graves beeinflusst haben. Ihr Klangkörper ist ein neuer und erinnert an die Selbsterneuerung des menschlichen Körpers, der alle sieben Jahre seine Zellen austauscht und dennoch ein und derselbe bleibt. „Für mich führt „Ease“ immer wieder auf die Idee der Transformation zurück“, reflektiert Wehner, „Hier im Sinne eines Wandels von Anstrengung zu Mühelosigkeit, von Chören zu Flüstergeräuschen, von Eile zu Geduld. Die sieben Jahre waren nicht leicht. Es gab viele Wendepunkte in meinem Leben und ich musste einiges dazulernen. All das steckt komprimiert in den neun Songs.“

https://warmgraves.bandcamp.com

Event-Info

Dystopie trifft auf Surrealismus. Clubbing im Twin Peaks Outer Rim.

Sieben Jahre nach ihrem Debütalbum „Ships Will Come“ aus dem Jahr 2014 kehren Warm Graves, ein Projekt um den Leipziger Komponisten Jonas Wehner, mit ihrem zweiten Studioalbum „Ease“ zurück, das am 25. Februar 2022 auf Fuzz Club Records erscheint. Die beiden Alben trennen sieben Jahre, die den kreativen Schaffensprozess von Warm Graves beeinflusst haben. Ihr Klangkörper ist ein neuer und erinnert an die Selbsterneuerung des menschlichen Körpers, der alle sieben Jahre seine Zellen austauscht und dennoch ein und derselbe bleibt. „Für mich führt „Ease“ immer wieder auf die Idee der Transformation zurück“, reflektiert Wehner, „Hier im Sinne eines Wandels von Anstrengung zu Mühelosigkeit, von Chören zu Flüstergeräuschen, von Eile zu Geduld. Die sieben Jahre waren nicht leicht. Es gab viele Wendepunkte in meinem Leben und ich musste einiges dazulernen. All das steckt komprimiert in den neun Songs.“

https://warmgraves.bandcamp.com