Waisen - von Dennis Kelly

20.06.2021 – 26.06.2021
Mit blutverschmierten Händen platzt der junge Liam ins Candlelight-Dinner seiner Schwester Helen und deren Ehemann Danny. Einen Mann habe er niedergeschlagen auf der Straße gefunden. Danny möchte sofort die Polizei alarmieren, doch die Geschwister... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Event-Info

Mit blutverschmierten Händen platzt der junge Liam ins Candlelight-Dinner seiner Schwester Helen und deren Ehemann Danny. Einen Mann habe er niedergeschlagen auf der Straße gefunden. Danny möchte sofort die Polizei alarmieren, doch die Geschwister reagieren panisch – schließlich ist Liam in der Vergangenheit mit dem Gesetz in Konflikt gekommen und darf daher um keinen Preis in die Sache verwickelt werden. Man versucht die Sache herunterzuspielen, doch je mehr Liam redet, desto klarer wird: an seiner Geschichte ist kein Wort wahr.

Dennis Kellys Kammerspiel von 2009 ist ein meisterhaft konstruiertes Psychodrama! Mit raffinierter Dialogführung zeigt er auf, wie sich moralisch integeres Handeln von äußeren Zwängen und Abhängigkeiten korrumpieren lässt. Auf einer tieferen Ebene ist das Stück eine kompromisslose Parabel über wohlmeinende Rechtsstaaten, die gegen den eigenen Willen in einen abstrusen Kampf gegen den Terror verwickelt werden …

Event-Info

Mit blutverschmierten Händen platzt der junge Liam ins Candlelight-Dinner seiner Schwester Helen und deren Ehemann Danny. Einen Mann habe er niedergeschlagen auf der Straße gefunden. Danny möchte sofort die Polizei alarmieren, doch die Geschwister reagieren panisch – schließlich ist Liam in der Vergangenheit mit dem Gesetz in Konflikt gekommen und darf daher um keinen Preis in die Sache verwickelt werden. Man versucht die Sache herunterzuspielen, doch je mehr Liam redet, desto klarer wird: an seiner Geschichte ist kein Wort wahr.

Dennis Kellys Kammerspiel von 2009 ist ein meisterhaft konstruiertes Psychodrama! Mit raffinierter Dialogführung zeigt er auf, wie sich moralisch integeres Handeln von äußeren Zwängen und Abhängigkeiten korrumpieren lässt. Auf einer tieferen Ebene ist das Stück eine kompromisslose Parabel über wohlmeinende Rechtsstaaten, die gegen den eigenen Willen in einen abstrusen Kampf gegen den Terror verwickelt werden …