Wahlbekanntschaften

am 11.11.2020
Ausgestattet mit Kopfhörern, bewegt sich das Publikum durch einen interaktiven Bühnenparcours, in dem demokratisches Denken, Handeln, Verhandeln, Scheitern und Neu-Aushandeln erprobt wird. Zwischen Wahlkabine, Schulhof, Hinterzimmergespräch,... weiterlesen
Tickets ab 5,00 €

Termine

Orte Datum
Ehingen an der Donau
Lindenhalle Ehingen
Mi. 11.11.2020 10:00 Uhr Tickets ab 5,00 €

Event-Info

Ausgestattet mit Kopfhörern, bewegt sich das Publikum durch einen interaktiven Bühnenparcours, in dem demokratisches Denken, Handeln, Verhandeln, Scheitern und Neu-Aushandeln erprobt wird. Zwischen Wahlkabine, Schulhof, Hinterzimmergespräch, Küche, Ratssaal, Bandprobenraum und antiker Agora verhandeln wir spielerisch unser Miteinander-Sein. Wir üben Demokratie, üben sie aus und testen ihre Grenzen. Wir drehen einen Wahlwerbespot, berufen Versammlungen ein, demonstrieren spontan und laut, zählen Stimmen aus, bereiten einen Waffelteig vor, schwingen Fähnchen und Reden – schaffen womöglich eine utopische Gemeinschaft auf Zeit.

Wir fragen uns: Wie klingt Demokratie? Wie klingt es, seine Stimme abzugeben? In welchem Takt bewegen wir uns? Können wir alle unserem eigenen Rhythmus folgen und doch gemeinsam „klingen“? Und was passiert, wenn alle plötzlich ihre Kopfhörer abnehmen und bei selbst gebackenen Waffeln ins Gespräch kommen? Wir schaffen eine Umgebung, die uns zusammenbringt: Orte der Begegnung, an denen wir miteinander umgehen müssen. Wir stellen Requisiten bereit, die nur gemeinsam handhabbar sind. Aber auch die Möglichkeit des Rückzugs muss es geben: in der Wahlkabine, wo man ganz im Geheimen sein Kreuzchen setzt.

Zuschauerbegrenzung: 30 Personen
Für Jugendliche ab 10 Jahren. Eine Aufführung des Jungen LTT Tübingen

Event-Info

Ausgestattet mit Kopfhörern, bewegt sich das Publikum durch einen interaktiven Bühnenparcours, in dem demokratisches Denken, Handeln, Verhandeln, Scheitern und Neu-Aushandeln erprobt wird. Zwischen Wahlkabine, Schulhof, Hinterzimmergespräch, Küche, Ratssaal, Bandprobenraum und antiker Agora verhandeln wir spielerisch unser Miteinander-Sein. Wir üben Demokratie, üben sie aus und testen ihre Grenzen. Wir drehen einen Wahlwerbespot, berufen Versammlungen ein, demonstrieren spontan und laut, zählen Stimmen aus, bereiten einen Waffelteig vor, schwingen Fähnchen und Reden – schaffen womöglich eine utopische Gemeinschaft auf Zeit.

Wir fragen uns: Wie klingt Demokratie? Wie klingt es, seine Stimme abzugeben? In welchem Takt bewegen wir uns? Können wir alle unserem eigenen Rhythmus folgen und doch gemeinsam „klingen“? Und was passiert, wenn alle plötzlich ihre Kopfhörer abnehmen und bei selbst gebackenen Waffeln ins Gespräch kommen? Wir schaffen eine Umgebung, die uns zusammenbringt: Orte der Begegnung, an denen wir miteinander umgehen müssen. Wir stellen Requisiten bereit, die nur gemeinsam handhabbar sind. Aber auch die Möglichkeit des Rückzugs muss es geben: in der Wahlkabine, wo man ganz im Geheimen sein Kreuzchen setzt.

Zuschauerbegrenzung: 30 Personen
Für Jugendliche ab 10 Jahren. Eine Aufführung des Jungen LTT Tübingen