Vom Neandertal ins Digital

23.10.2020 – 27.03.2021
Die neuen Lieder der „Schwarzen Grütze“ sind äußerst bitterwitzige Gesellschafts-Selfies. Pursche und Klucke halten ihre Kamera direkt auf unsere schlimmen Stellen und entwickeln daraus ihre sehr lustigen Geschichten: Da ändert die intelligente... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Event-Info

Die neuen Lieder der „Schwarzen Grütze“ sind äußerst bitterwitzige Gesellschafts-Selfies. Pursche und Klucke halten ihre Kamera direkt auf unsere schlimmen Stellen und entwickeln daraus ihre sehr lustigen Geschichten:
Da ändert die intelligente Autokorrektur das Wort „Bürste“ in „Brüste“, nur weil da ein Mann vor dem Bildschirm sitzt. Da entdeckt ein Ehemann, dass Hacker das Gehirn seiner Frau manipulieren. Einer muss wegen der Mieterhöhung nachts mit dem Metalldetektor auf den Friedhof. Ein Kindergartenkind hilft etwas nach, damit die Zahnfee endlich den Restbetrag für das I-Phone bringt. Ein Superreicher isst ausschließlich das Fleisch von aussterbenden Tieren.

Eingefasst wird die Momentaufnahme des digitalen Bitstorms in eine skurrile Rahmenhandlung. Als Abgesandte einer anderen Galaxie erforschen die Beiden im Blick aus der Zukunft, ob es auf der Erde jemals intelligentes Leben gegeben hat.
Das Musikkabarett „Schwarze Grütze“ legt den Finger in die offene Festplatte der Gesellschaft. Da trifft künstliche auf künstlerische Intelligenz und Download auf Herzblut. Die beiden bösen Barden bleiben ihrem Ruf treu: Pechschwarzer Humor paart sich mit genialen Wortspielen - ein ausgesprochen analoges Vergnügen!

Dirk Pursche und Stefan Klucke feiern als Musikkabarett „Schwarze Grütze“ demnächst ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum. Bereits als Jugendlicher stand Dirk Pursche mit elbstverfassten Liedern auf der Bühne. Stefan Kluckes literarisches Talent wurde schon in der Schule erkannt und gefördert. Ihre Zusammenarbeit begann während des Musikstudiums in Potsdam zunächst in Rockbands, später im Duo.

Die beiden Künstler schreiben alle Texte und Lieder ihrer Programme selbst. Die meisten Stücke ihrer bislang 8 abendfüllenden Bühnenprogramme wurden auf 6 CDs und einer DVD veröffentlicht. Ein Liederbuch präsentiert eine Auswahl der besten Songs und Texte des Duos.

Neben Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind sie auch regelmäßig
in Hörfunk und TV zu Gast und wurden für ihr Schaffen mit zahlreichen Kleinkunstpreisen geehrt. (Löwenzahn der Leipziger Lachmesse, Münchner Kaktus, Thüringer Kleinkunstpreis usw.) Die Presse lobt immer wieder die einzigartige Balance zwischen Schwarzem Humor, literarischem Wortspiel und musikalischem Können.

Mittlerweile gehören Pursche und Klucke zu den vielgespielten Kabarettautoren des Landes, zahlreiche Bühnen haben ihre Lieder und Text im Repertoire.

Tickets an der Abendkasse: 18€

Foto: Stefan Hoyer

Event-Info

Die neuen Lieder der „Schwarzen Grütze“ sind äußerst bitterwitzige Gesellschafts-Selfies. Pursche und Klucke halten ihre Kamera direkt auf unsere schlimmen Stellen und entwickeln daraus ihre sehr lustigen Geschichten:
Da ändert die intelligente Autokorrektur das Wort „Bürste“ in „Brüste“, nur weil da ein Mann vor dem Bildschirm sitzt. Da entdeckt ein Ehemann, dass Hacker das Gehirn seiner Frau manipulieren. Einer muss wegen der Mieterhöhung nachts mit dem Metalldetektor auf den Friedhof. Ein Kindergartenkind hilft etwas nach, damit die Zahnfee endlich den Restbetrag für das I-Phone bringt. Ein Superreicher isst ausschließlich das Fleisch von aussterbenden Tieren.

Eingefasst wird die Momentaufnahme des digitalen Bitstorms in eine skurrile Rahmenhandlung. Als Abgesandte einer anderen Galaxie erforschen die Beiden im Blick aus der Zukunft, ob es auf der Erde jemals intelligentes Leben gegeben hat.
Das Musikkabarett „Schwarze Grütze“ legt den Finger in die offene Festplatte der Gesellschaft. Da trifft künstliche auf künstlerische Intelligenz und Download auf Herzblut. Die beiden bösen Barden bleiben ihrem Ruf treu: Pechschwarzer Humor paart sich mit genialen Wortspielen - ein ausgesprochen analoges Vergnügen!

Dirk Pursche und Stefan Klucke feiern als Musikkabarett „Schwarze Grütze“ demnächst ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum. Bereits als Jugendlicher stand Dirk Pursche mit elbstverfassten Liedern auf der Bühne. Stefan Kluckes literarisches Talent wurde schon in der Schule erkannt und gefördert. Ihre Zusammenarbeit begann während des Musikstudiums in Potsdam zunächst in Rockbands, später im Duo.

Die beiden Künstler schreiben alle Texte und Lieder ihrer Programme selbst. Die meisten Stücke ihrer bislang 8 abendfüllenden Bühnenprogramme wurden auf 6 CDs und einer DVD veröffentlicht. Ein Liederbuch präsentiert eine Auswahl der besten Songs und Texte des Duos.

Neben Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind sie auch regelmäßig
in Hörfunk und TV zu Gast und wurden für ihr Schaffen mit zahlreichen Kleinkunstpreisen geehrt. (Löwenzahn der Leipziger Lachmesse, Münchner Kaktus, Thüringer Kleinkunstpreis usw.) Die Presse lobt immer wieder die einzigartige Balance zwischen Schwarzem Humor, literarischem Wortspiel und musikalischem Können.

Mittlerweile gehören Pursche und Klucke zu den vielgespielten Kabarettautoren des Landes, zahlreiche Bühnen haben ihre Lieder und Text im Repertoire.

Tickets an der Abendkasse: 18€

Foto: Stefan Hoyer