Vertigo

Vertigo
am 02.05.2022
Choreografie und künstlerische Leitung: Noa Wertheim Unter der künstlerischen Leitung von Noa Wertheim hat sich die Vertigo Dance Company zu einer neuen Farbe in der internationalen Tanzlandschaft entwickelt. Das 1992 von Wertheim und Adi... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Termine

Orte Datum
Lörrach
Burghof Lörrach
Mo. 02.05.2022 20:00 Uhr Tickets ab 13,50 €

Event-Info

Choreografie und künstlerische Leitung: Noa Wertheim

Unter der künstlerischen Leitung von Noa Wertheim hat sich die Vertigo Dance Company zu einer neuen Farbe in der internationalen Tanzlandschaft entwickelt. Das 1992 von Wertheim und Adi Sha’al gegründete und in Jerusalem beheimatete Ensemble hat insbesondere mit Choreografien seiner künstlerischen Leiterin ein eigenständiges Profil entwickelt. In ihren Choreografien, die vor allem durch eine kraftvolle Körpersprache und ein organisches Bewegungsspiel geprägt sind, thematisiert sie häufig auch soziale Aspekte. Die Spannung von Kollektiv und Einzelperson durchpulsen ihre Arbeiten. Ihre Choreografie „One. One & One“ spürt dem menschlichen Wunsch nach, sich als Ganzes, als Einheit zu fühlen. Und doch nehmen sich Menschen in der fragmentierten Realität unserer Gegenwart ganz anders wahr. Dieses Wechselspiel von innen und außen, Nähe und Ferne, Äußerung und Widerhall bildet das unaufgelöste Spannungsmoment der Choreografie.

Event-Info

Choreografie und künstlerische Leitung: Noa Wertheim

Unter der künstlerischen Leitung von Noa Wertheim hat sich die Vertigo Dance Company zu einer neuen Farbe in der internationalen Tanzlandschaft entwickelt. Das 1992 von Wertheim und Adi Sha’al gegründete und in Jerusalem beheimatete Ensemble hat insbesondere mit Choreografien seiner künstlerischen Leiterin ein eigenständiges Profil entwickelt. In ihren Choreografien, die vor allem durch eine kraftvolle Körpersprache und ein organisches Bewegungsspiel geprägt sind, thematisiert sie häufig auch soziale Aspekte. Die Spannung von Kollektiv und Einzelperson durchpulsen ihre Arbeiten. Ihre Choreografie „One. One & One“ spürt dem menschlichen Wunsch nach, sich als Ganzes, als Einheit zu fühlen. Und doch nehmen sich Menschen in der fragmentierten Realität unserer Gegenwart ganz anders wahr. Dieses Wechselspiel von innen und außen, Nähe und Ferne, Äußerung und Widerhall bildet das unaufgelöste Spannungsmoment der Choreografie.