Theater Wolfsburg - Don Giovanni

Theater Wolfsburg - Don Giovanni
am 24.04.2020
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Ein neuer Tag, eine neue Frau, lautet das Credo Don Giovannis. Wen er möchte, nimmt er sich, wer „verbraucht“ ist, den wirft er weg. Donna Elvira ist schon Geschichte, Donna Anna überfällt er in ihrem Zimmer, Zerlina will er gar von ihrer Hochzeit weg verführen. Dass er damit den Zorn der verflossenen Damen, ihrer Ehemänner und Väter auf sich zieht, kümmert den Lebemann wenig. weiterlesen
Tickets ab 7,00 €
Hinweis:
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Termine

Orte Datum
Wolfsburg
Scharoun Theater Wolfsburg
Fr. 24.04.2020 19:30 Uhr Tickets ab 7,00 €

Event-Info

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Ein neuer Tag, eine neue Frau, lautet das Credo Don Giovannis. Wen er möchte, nimmt er sich, wer „verbraucht“ ist, den wirft er weg. Donna Elvira ist schon Geschichte, Donna Anna überfällt er in ihrem Zimmer, Zerlina will er gar von ihrer Hochzeit weg verführen. Dass er damit den Zorn der verflossenen Damen, ihrer Ehemänner und Väter auf sich zieht, kümmert den Lebemann wenig. Als die Betrogenen sich verbünden, kommen Giovanni und sein Diener Leporello immerhin um Haaresbreite davon. Keineswegs eingeschüchtert oder gar geläutert, lädt der übermütige Draufgänger den Geist des von ihm ermordeten Vaters der Donna Anna zum Essen ein. Dieser jedoch schickt Don Giovanni auf seine letzte Reise …

Mozart und sein kongenialer Librettist Da Ponte schufen mit ihrem

„dramma giocoso“ eine perfekte Mischung aus ernster und komischer Oper. Sie veredelten den meist buffonesk oder moralisierend aufbereiteten Stoff mit psychologischem Feingefühl, musikalischer Finesse und poetischem Witz und gestalteten die betrogene Donna Elvira sowie die verführte Donna Anna als ernstzunehmende Widersacherinnen.

Bildnachweis: iStockphoto / t-lorien

Event-Info

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Ein neuer Tag, eine neue Frau, lautet das Credo Don Giovannis. Wen er möchte, nimmt er sich, wer „verbraucht“ ist, den wirft er weg. Donna Elvira ist schon Geschichte, Donna Anna überfällt er in ihrem Zimmer, Zerlina will er gar von ihrer Hochzeit weg verführen. Dass er damit den Zorn der verflossenen Damen, ihrer Ehemänner und Väter auf sich zieht, kümmert den Lebemann wenig. Als die Betrogenen sich verbünden, kommen Giovanni und sein Diener Leporello immerhin um Haaresbreite davon. Keineswegs eingeschüchtert oder gar geläutert, lädt der übermütige Draufgänger den Geist des von ihm ermordeten Vaters der Donna Anna zum Essen ein. Dieser jedoch schickt Don Giovanni auf seine letzte Reise …

Mozart und sein kongenialer Librettist Da Ponte schufen mit ihrem

„dramma giocoso“ eine perfekte Mischung aus ernster und komischer Oper. Sie veredelten den meist buffonesk oder moralisierend aufbereiteten Stoff mit psychologischem Feingefühl, musikalischer Finesse und poetischem Witz und gestalteten die betrogene Donna Elvira sowie die verführte Donna Anna als ernstzunehmende Widersacherinnen.

Bildnachweis: iStockphoto / t-lorien