The Nasty Boggarts - St. Patrick´s Day im Küsters Hof

The Nasty Boggarts - St. Patrick´s Day im Küsters Hof
am 16.03.2024
Boggarts, diese gnomartigen, unangenehmen und ungepflegten Hausgeister der keltischen Mythologie machen es den Bewohnern eines Hauses ganz schön schwer. Immer wieder spielen sie den Menschen üble Streiche und richten beträchtlichen Schaden im... weiterlesen
Tickets ab 19,10 €

Termine

Orte Datum
Wunstorf
Küsters Hof
Sa. 16.03.2024 20:00 Uhr Tickets ab 19,10 €

Event-Info

Boggarts, diese gnomartigen, unangenehmen und ungepflegten Hausgeister der keltischen Mythologie machen es den Bewohnern eines Hauses ganz schön schwer. Immer wieder spielen sie den Menschen üble Streiche und richten beträchtlichen Schaden im Haushalt an.

Wie kam es also, dass drei dieser fiesen Wichte eine Irish Folk Band gründeten?

Überlieferungen zufolge fanden sich die Boggarts "Bobby Mc Brand" (Bass-Akkordeon) und "Mikey Murphy" (Gitarre und Mandoline) zunächst zu zweit zusammen, um die Bewohner eines hübschen Hauses im ruhigen Örtchen Tubetown, Nachts lauthals mit ihrem Geklimper vom Schlaf abzuhalten. Um noch lauter losscheppern zu können, gesellte sich bald der trommelnde Dritte im Bunde "Joe Stone" zu ihnen.

Fortan musizierten die drei Gnome jede Nacht mit der Absicht, den armen Menschen jegliche Aussicht auf einen geruhsamen Schlaf zu nehmen. Zu ihrer Verwunderung beschwerten sich die Bewohner bald jedoch nicht mehr und applaudierten nach jedem Stück. Sie gaben den Boggarts sogar Gold, Speisen und Alkohol als Dank für ihre Vorstellung.

In der Feenwelt erzählt man sich, dass die Drei von dieser unverhofften Zuwendung angetrieben, derzeit fleißig üben um in naher Zukunft im ganzen Land aufzutreten und die Menschen mit ihrer Musik zu beglücken.

Event-Info

Boggarts, diese gnomartigen, unangenehmen und ungepflegten Hausgeister der keltischen Mythologie machen es den Bewohnern eines Hauses ganz schön schwer. Immer wieder spielen sie den Menschen üble Streiche und richten beträchtlichen Schaden im Haushalt an.

Wie kam es also, dass drei dieser fiesen Wichte eine Irish Folk Band gründeten?

Überlieferungen zufolge fanden sich die Boggarts "Bobby Mc Brand" (Bass-Akkordeon) und "Mikey Murphy" (Gitarre und Mandoline) zunächst zu zweit zusammen, um die Bewohner eines hübschen Hauses im ruhigen Örtchen Tubetown, Nachts lauthals mit ihrem Geklimper vom Schlaf abzuhalten. Um noch lauter losscheppern zu können, gesellte sich bald der trommelnde Dritte im Bunde "Joe Stone" zu ihnen.

Fortan musizierten die drei Gnome jede Nacht mit der Absicht, den armen Menschen jegliche Aussicht auf einen geruhsamen Schlaf zu nehmen. Zu ihrer Verwunderung beschwerten sich die Bewohner bald jedoch nicht mehr und applaudierten nach jedem Stück. Sie gaben den Boggarts sogar Gold, Speisen und Alkohol als Dank für ihre Vorstellung.

In der Feenwelt erzählt man sich, dass die Drei von dieser unverhofften Zuwendung angetrieben, derzeit fleißig üben um in naher Zukunft im ganzen Land aufzutreten und die Menschen mit ihrer Musik zu beglücken.