THE HOOTERS 20+20 – 40th anniversary tour

am 06.06.2021
Angeführt vom Keyboarder ROB HYMAN und dem Gitarre spielenden Sänger ERIC BAZILIAN tauchten THE HOOTERS erstmals 1980 in der Musikszene von Philadelphia auf, 1985 veröffentlichte die Band ihr offizielles Debut „Nervous Night“ – mit Klassikern... weiterlesen
Tickets ab 41,50 €

Termine

Orte Datum
Gifhorn
Schloss Gifhorn
So. 06.06.2021 20:00 Uhr Tickets ab 41,50 €

Event-Info

Angeführt vom Keyboarder ROB HYMAN und dem Gitarre spielenden Sänger ERIC BAZILIAN tauchten THE HOOTERS erstmals 1980 in der Musikszene von Philadelphia auf, 1985 veröffentlichte die Band ihr offizielles Debut „Nervous Night“ – mit Klassikern wie „Day by Day“, „And We Danced“, „Where Do The Children Go“ und natürlich „All You Zombies“. Der Anfang einer steilen Karriere …

Als günstige Fügung erwies sich die Auswahl von THE HOOTERS für die Teilnahme am LIVE-AID-Konzert im Juli 1985 in Philadelphia, die der Band weltweit einen schönen Gold- und Platin-Regen für „Nervous Night“ bescherte. Angestachelt von ihren grandiosen Erfolg legten THE HOOTERS entsprechend nach – und bescherten den Fans noch mehr Hits wie „Johnny B“, „Karla With A K“ und „Satellite“ – allesamt auf dem Longplayer „One Way Home“ (Columbia 1987) zu finden. Es folgte das Gold- und Platin-Album „Zig Zag“ (Columbia 1989) mit dem Song „500 Miles“. Doch es reichte den Bandleadern ERIC BAZILIAN und ROB HYMAN nicht, allein mit ihrer Band Erfolg auf Erfolg zu feiern, auch als Songwriter trieb es die beiden, nun auch Hits für andere Künstler zu schreiben. Wie bekannt, hatten sie auch damit Erfolg, und sie erschufen mit dem Produzenten Rick Cherloff gleich einen Alltime-Classic. Die Rede ist vom von ROB und Cyndi Lauper geschriebenen Song „Time After Time“, der sich auf Cyndi Laupers Debut-Album wiederfand – und für mehrere Grammys nominiert wurde, unter anderem in der Kategorie „Song Of The Year“, und der seither zu den größten 80-Jahre-Hits überhaupt zählt. 2001 gaben THE HOOTERS ihre Wiedervereinigung bekannt – und touren seitdem intensiv, zur Freude der Fans. Ihr Auftritt auf dem Schlosshof in Gifhorn am Sonntag, den 7. Juni ist zugleich ein Höhe- sowie der würdige Schlusspunkt von UNSER ALLER FESTIVAL in der Saison 2020.

Event-Info

Angeführt vom Keyboarder ROB HYMAN und dem Gitarre spielenden Sänger ERIC BAZILIAN tauchten THE HOOTERS erstmals 1980 in der Musikszene von Philadelphia auf, 1985 veröffentlichte die Band ihr offizielles Debut „Nervous Night“ – mit Klassikern wie „Day by Day“, „And We Danced“, „Where Do The Children Go“ und natürlich „All You Zombies“. Der Anfang einer steilen Karriere …

Als günstige Fügung erwies sich die Auswahl von THE HOOTERS für die Teilnahme am LIVE-AID-Konzert im Juli 1985 in Philadelphia, die der Band weltweit einen schönen Gold- und Platin-Regen für „Nervous Night“ bescherte. Angestachelt von ihren grandiosen Erfolg legten THE HOOTERS entsprechend nach – und bescherten den Fans noch mehr Hits wie „Johnny B“, „Karla With A K“ und „Satellite“ – allesamt auf dem Longplayer „One Way Home“ (Columbia 1987) zu finden. Es folgte das Gold- und Platin-Album „Zig Zag“ (Columbia 1989) mit dem Song „500 Miles“. Doch es reichte den Bandleadern ERIC BAZILIAN und ROB HYMAN nicht, allein mit ihrer Band Erfolg auf Erfolg zu feiern, auch als Songwriter trieb es die beiden, nun auch Hits für andere Künstler zu schreiben. Wie bekannt, hatten sie auch damit Erfolg, und sie erschufen mit dem Produzenten Rick Cherloff gleich einen Alltime-Classic. Die Rede ist vom von ROB und Cyndi Lauper geschriebenen Song „Time After Time“, der sich auf Cyndi Laupers Debut-Album wiederfand – und für mehrere Grammys nominiert wurde, unter anderem in der Kategorie „Song Of The Year“, und der seither zu den größten 80-Jahre-Hits überhaupt zählt. 2001 gaben THE HOOTERS ihre Wiedervereinigung bekannt – und touren seitdem intensiv, zur Freude der Fans. Ihr Auftritt auf dem Schlosshof in Gifhorn am Sonntag, den 7. Juni ist zugleich ein Höhe- sowie der würdige Schlusspunkt von UNSER ALLER FESTIVAL in der Saison 2020.