The Gregorian Voices "Gregorianic meets Pop - Vom Mittelalter bis heute"

The Gregorian Voices "Gregorianic meets Pop - Vom Mittelalter bis heute"
18.08.2022 – 14.01.2024
Am Donnerstag, den 07. Juli um 19.30 Uhr findet im Kurhaus Bad Bevensen im Rahmen ihrer Sommertournee erneut ein berührendes Konzert mit der Gruppe „The Gregorian Voices“ statt. Das Programm lautet: "Gregorianic meets Pop" und lässt regelmäßig... weiterlesen
Tickets ab 24,85 €

Termine

Orte Datum
Nuthetal-SAARMUND
Ev. Kirche Saarmund
Do. 18.08.2022 19:30 Uhr Tickets ab 25,50 €
Penkun
Stadtkirche
Fr. 19.08.2022 19:30 Uhr Tickets ab 25,50 €
Werder OT Phöben
Ev. Kirche Phöben
Sa. 20.08.2022 16:00 Uhr Tickets ab 25,50 €
Werder OT Phöben
Ev. Kirche Phöben
Sa. 20.08.2022 20:00 Uhr Tickets ab 25,50 €
Storkow
Stadtkirche
So. 21.08.2022 18:00 Uhr Tickets ab 25,50 €
Bad Brückenau
Kath. Marienkirche
Mi. 24.08.2022 19:00 Uhr Tickets ab 25,50 €
Ilmenau OT Manebach
Kirche Zum-Kripplwin-Jesu
Fr. 26.08.2022 19:30 Uhr Tickets ab 25,50 €
Oberharz am Brocken
Goethesaal der Baumannshöhle
Sa. 27.08.2022 18:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Baruth/Mark
St. Sebastian Kirche
So. 28.08.2022 18:00 Uhr Tickets ab 25,50 €
Perleberg
St. Jacobi-Kirche Perleberg
Di. 30.08.2022 19:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Grimmen
St. Marien Kirche
Mi. 31.08.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Sukow
Ev. Kirche Sukow
Do. 01.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Teterow
Stadtkirche St. Peter und Paul
Sa. 03.09.2022 19:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Schöneiche bei Berlin
Schloßkirche Schöneiche (ehem.)
So. 04.09.2022 17:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Barleben
Kirche St. Peter und Paul
Mo. 05.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Hornburg
Ev. Kirche Beatae Mariae Virginis
Di. 06.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Zella-Mehlis OT Benshausen
Thomaskirche Benshausen
Mi. 07.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Bad Laasphe
Haus des Gastes
Do. 08.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Bad Sooden-Allendorf
St. Marien Kirche Bad Sooden-Alle...
Fr. 09.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Arnstadt
Liebfrauenkirche Arnstadt
Sa. 10.09.2022 18:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Berlin-OBERSCHÖNEWEIDE
Christuskirche
So. 11.09.2022 17:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Ziesar
St. Crucis Ziesar
Mo. 12.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Erxleben
Christuskirche
Di. 13.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Templin
Maria-Magdalenen-Kirche
Mi. 14.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Annaburg OT Prettin
Schlosskirche, Schloss Lichtenburg
Do. 15.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Bad Liebenwerda
St. Nikolai Kirche
Fr. 16.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Friedland
Stadtkirche Friedland
Sa. 17.09.2022 19:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Kamenz
Hauptkirche St. Marien
So. 18.09.2022 17:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Schkölen
Barockkirche zu Schkölen
Mo. 19.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Saalfeld/Saale
Festsaal - ehem. Franziskanerkloster
Di. 20.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Cornberg
Ev. Kirche Rockensüß
Do. 22.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Holzminden
St. Josef Kirche
Fr. 23.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Hehlen
Immanuel-Kirche-Hehlen
Sa. 24.09.2022 19:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Brake
St. Marien-Kirche Brake
So. 25.09.2022 17:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Lienen
Ev. Kirche Lienen
Mo. 26.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Horn-Bad Meinberg
Evangelische Kirche
Di. 27.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Bad Fallingbostel
Kurhaus Bad Fallingbostel
Mi. 28.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 25,50 €
Neumünster
Ev.-Luth. Burghagenkirche
Fr. 30.09.2022 19:30 Uhr Tickets ab 27,50 €
Köthen (Anhalt)
St. Jakobkirche
Fr. 18.11.2022 19:00 Uhr Tickets ab 24,85 €
Dresden
Ev.-Luth. Lukaskirche
Mi. 07.12.2022 19:30 Uhr Tickets ab 29,25 €
Leipzig
Peterskirche Leipzig
Do. 08.12.2022 19:30 Uhr Tickets ab 29,25 €
Dessau
Marienkirche Dessau
So. 25.12.2022 16:00 Uhr Tickets ab 24,85 €
Halle / Saale
Konzerthalle Ulrichskirche
Mo. 26.12.2022 16:00 Uhr Tickets ab 24,85 €
Emmerich am Rhein
Stadttheater Emmerich
Di. 10.01.2023 19:00 Uhr Tickets ab 27,50 €
Bad Elster
König Albert Theater
So. 14.01.2024 15:00 Uhr Tickets ab 30,35 €

Event-Info

Am Donnerstag, den 07. Juli um 19.30 Uhr findet im Kurhaus Bad Bevensen im Rahmen ihrer Sommertournee erneut ein berührendes Konzert mit der Gruppe „The Gregorian Voices“ statt.
Das Programm lautet: "Gregorianic meets Pop" und lässt regelmäßig ein verzaubertes und staunendes Publikum zurück. Das Experiment der Verschmelzung von Choral und Popmusik ist begeistert angenommen worden und der sensationelle Erfolg beflügelt zu weiteren Konzertreihen.

So klingt es, wenn Choralgesänge die Klostermauern durchbrechen!
Mit einem Repertoire von frühmittelalterlichen gregorianischen Chorälen bis zur Verschmelzung berühmter Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil nehmen „The Gregorian Voices“ ihr Publikum mit auf eine Achterbahn der Emotionen.
Der Spannungsbogen von geheimnisvollen, leisen, entrückten liturgischen Gesängen der römisch-katholischen Kirche in lateinischer Sprache bis zu berühmten Evergreens des POP zeigt die gestalterische Präsenz und die Ausdrucksmöglichkeiten von „The Gregorian Voices“.
Im ersten Teil des Konzertes sind es die ausgefeilten Crescendo-Techniken, die geheimnisvolle Kraft der alten Melodien, die in Verbindung mit der Intensität der vokalreichen lateinischen Sprache ein faszinierendes Hörerlebnis vermitteln. Im umfangreichen zweiten Teil überraschen „The Gregorian Voices“ mit im gregorianischen Stil arrangierten Hits von Bob Dylans »Knocking on Heavens Door, dem Filmhit »Sound of Silence« von »Simon & Garfunkel« oder „Feel“ von Robbie Williams.

Was fasziniert die Menschen an diesem Chor?
Es ist diese absolute Reduktion der Mittel und die stimmliche Virtuosität des Ensembles. Die ausgefeilten Crescendo-Techniken, bei denen glockenklarer Tenorgesang auf dröhnenden Bass trifft.
Das Können des Oktetts entfaltet sich in der kompletten Formation ebenso beeindruckend wie in den solistischen Darbietungen in ihrer präzisen Intonation.
Reduziert auf ihre Stimmen, ohne instrumentale Begleitung überzeugen „The Gregorian Voices“ mit fundierter Gesangsausbildung, großem Engagement, Konzentration und Disziplin. Das bulgarische Oktett bietet ein substanzreiches Konzert, in dem von pianissimo bis fortissimo, von aufsteigenden Falsettstimmen bis zu kraftvollen, tiefsten Bässen wirklich alles auf höchstem Niveau herausgearbeitet wird.

Event-Info

Am Donnerstag, den 07. Juli um 19.30 Uhr findet im Kurhaus Bad Bevensen im Rahmen ihrer Sommertournee erneut ein berührendes Konzert mit der Gruppe „The Gregorian Voices“ statt.
Das Programm lautet: "Gregorianic meets Pop" und lässt regelmäßig ein verzaubertes und staunendes Publikum zurück. Das Experiment der Verschmelzung von Choral und Popmusik ist begeistert angenommen worden und der sensationelle Erfolg beflügelt zu weiteren Konzertreihen.

So klingt es, wenn Choralgesänge die Klostermauern durchbrechen!
Mit einem Repertoire von frühmittelalterlichen gregorianischen Chorälen bis zur Verschmelzung berühmter Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil nehmen „The Gregorian Voices“ ihr Publikum mit auf eine Achterbahn der Emotionen.
Der Spannungsbogen von geheimnisvollen, leisen, entrückten liturgischen Gesängen der römisch-katholischen Kirche in lateinischer Sprache bis zu berühmten Evergreens des POP zeigt die gestalterische Präsenz und die Ausdrucksmöglichkeiten von „The Gregorian Voices“.
Im ersten Teil des Konzertes sind es die ausgefeilten Crescendo-Techniken, die geheimnisvolle Kraft der alten Melodien, die in Verbindung mit der Intensität der vokalreichen lateinischen Sprache ein faszinierendes Hörerlebnis vermitteln. Im umfangreichen zweiten Teil überraschen „The Gregorian Voices“ mit im gregorianischen Stil arrangierten Hits von Bob Dylans »Knocking on Heavens Door, dem Filmhit »Sound of Silence« von »Simon & Garfunkel« oder „Feel“ von Robbie Williams.

Was fasziniert die Menschen an diesem Chor?
Es ist diese absolute Reduktion der Mittel und die stimmliche Virtuosität des Ensembles. Die ausgefeilten Crescendo-Techniken, bei denen glockenklarer Tenorgesang auf dröhnenden Bass trifft.
Das Können des Oktetts entfaltet sich in der kompletten Formation ebenso beeindruckend wie in den solistischen Darbietungen in ihrer präzisen Intonation.
Reduziert auf ihre Stimmen, ohne instrumentale Begleitung überzeugen „The Gregorian Voices“ mit fundierter Gesangsausbildung, großem Engagement, Konzentration und Disziplin. Das bulgarische Oktett bietet ein substanzreiches Konzert, in dem von pianissimo bis fortissimo, von aufsteigenden Falsettstimmen bis zu kraftvollen, tiefsten Bässen wirklich alles auf höchstem Niveau herausgearbeitet wird.