The Dublin Legends

The Dublin Legends
25.11.2020 – 08.12.2020
Wer jemals eine irische Beerdigung erlebt hat, weiß, dass der Tod nicht das Ende der Musik ist, sondern ein neuer Anfang. 2017 starb Eamonn Campbell, Mitglied der Ur-Dubliners, und er war es wohl gewesen, der 2012 die Initiative ergriffen hatte, das Vermächtnis dieser legendären irischen Band wiederzubeleben und sie zurück auf die Bühnen Europa zu holen weiterlesen
Tickets ab 41,10 €

Event-Info

Wer jemals eine irische Beerdigung erlebt hat, weiß, dass der Tod nicht das Ende der Musik ist, sondern ein neuer Anfang. 2017 starb Eamonn Campbell, Mitglied der Ur-Dubliners, und er war es wohl gewesen, der 2012 die Initiative ergriffen hatte, das Vermächtnis dieser legendären irischen Band wiederzubeleben und sie zurück auf die Bühnen Europa zu holen. Eine großartige Idee, die DUBLIN LEGENDS sind wieder auf ihrer Mission, dem Rest Europas das irische Lebensgefühl aufzustecken, und in dem Sänger und Gitarristen Shay Kavanagh hat sie - das hat er 2017 in der Christuskirche eindrucksvoll bewiesen - einen würdigen Nachfolger für Campbell gefunden.

Jetzt kehren sie zurück: Irish Folk so konzertant wie nie. Und gerade deshalb so, wie Irish Folk sein soll, direkt vom Herzen und dann immer geradeaus! Die Mitglieder:

>> Séan Cannon (Gesang / Gitarre) ist mit nahezu jeder britischen Folk Band aufgetreten, die was auf sich hielt, seit 1982 war er Mitglied von The Dubliners.

>> Paul Watchorn (Gesang / Gitarre / Banjo) ist die unvergleichliche Stimme der Combo, nein: die Stimme des irischen Folk.

>> Gerry O’Connor (Geige / Banjo) hat mit Größen wie Mary Black, Moya Brennan und The Waterboys gearbeitet, vor nicht allzu langer Zeit tourte er mit dem berühmten amerikanischen Blues-Rock Gitarristen Joe Bonamassa.

>> Shay Kavanagh (Gesang / Gitarre) tritt das Erbe von Eamonn Campbell an, in seiner Jugend hatte er seine eigene Folk-Band gegründet mit wem als Frontfrau? Mary Black! Mit The Dublin Legends hat er immer wieder mal zusammengearbeitet, im Grunde war er schon lange Teil des Quartetts

Ein musikalisches Vermächtnis? Ja. Aber eines, das gespielt wird und gefeiert: „The Wild Rover“ und „Dirty Old Town“ und „The Irish Rover“ ... sie schöpfen aus einem Repertoire an Irish-Folk, das so groß ist wie die grüne Insel grün. Und spielen Whiskey in the Jar wie am ersten Tag, dem jüngsten, der Kreis schließt sich Konzert für Konzert.