Tagesticket Freitag

am 08.11.2019
Einlass 19:00 Uhr Beginn 20:00 Uhr Künstler des Abends: Landesjugendjazzorchester & Lutz Büchner "von Coleman Hawkins bis Michael Brecker"; Leitung: Michael Leuschner Silke Eberhard / Uli Gumpert / Jan Roder / Michael Griener Jazzpospolita... weiterlesen
Tickets ab 76,10 €

Termine

nur buchbare Tickets
Orte Datum
nur buchbare Tickets
Aalen
Versch. Orte
Fr. 08.11.2019 20:00 Uhr Tickets ab 76,10 €

Event-Info

Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

Künstler des Abends:
Landesjugendjazzorchester & Lutz Büchner "von Coleman Hawkins bis Michael Brecker"; Leitung: Michael Leuschner

Silke Eberhard / Uli Gumpert / Jan Roder / Michael Griener

Jazzpospolita (Warschau)

Die Eintrittskarte berechtigt zur kostenfreien Hin- und Rückfahrt mit dem Citybus Greifswald (Stadtlinien). Rückfahrt in Richtung Innenstadt um ca. 0:05 Uhr vor dem Eiscafé.

Abendkasse: 30 EUR bzw. 22 EUR (ermäßigt)

Details zu den auftretenden Bands finden Sie auf www.eldenaer-jazz-evenings.de

Die mit Bildern von Caspar David Friedrich berühmt gewordene Klosterruine Eldena in Greifswald bildet seit 1981 mehr als nur eine pittoreske Kulisse für eines der ältesten Jazzfestivals im Norden der Republik.
Es gehört zur Tradition der Eldenaer Jazz Evenings, dass an den Abenden des zweitägigen Festivals jeweils drei Gruppen auftreten. Etablierte wie auch noch aufstrebende Künstler zeigen auf der Bühne der Eldenaer Jazz Evenings vielfältige Spielarten des Jazz. Auch die Nähe zu Skandinavien und Polen spiegelt sich im Programm wieder.

Die internationalen musikalischen Gäste waren u.a. der Jazzgitarrist Al di Meola, Tingvall Trio, Rusconi-Trio, der Südafrikaner und Pianist Abdullah Ibrahim, die Amerikanerinnen Betty Carter, Geri Allen, die in Deutschland lebende japanische Pianistin Aki Takase, der polnische Trompeter Tomasz Stanko, Wolfgang Dauner, Trilok Gurtu, Wolfgang Schlüter, der Miles-Davis-Schlagzeuger Jack DeJohnette, Charlie Mariano, Jasper van`t Hof, Rebekka Bakken, Julia Hülsmann, Pascal von Wroblewsky, das Zentralquartett und das Willem Breuker Kollektiv und selbstverständlich die NDR-Bigband. Neben vielen weiteren Künstlern betraten auch Klaus Doldinger, Hannes Zerbe, Uschi Brüning und Heinz Sauer schon die von Backsteinmauern und Bäumen umgebene Bühne.

„Die ELDENAER JAZZ EVENINGS sind eines der lässigsten Jazzfestivals Deutsch-lands. Die Klosterruine bietet mehreren hundert Zuhörern eine gute Akustik und op-timale Sicht auf die Bühne. Die Ruine wird von einem großzügigen Park umgeben, der von allen Seiten Zutritt in den Zuschauerbereich gestattet. Niemand stört sich am ständigen Kommen und Gehen, Kinder tollen umher und die Künstler chillen bei gutem Wetter auf einer VIP-Rasenfläche. Die Besucher kommen aus der näheren Umgebung der Hansestadt Greifswald, viele Urlauber eingeschlossen.“
(Al Weckert „Jazzzeitung.“)

- Änderungen vorbehalten -

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eldenaer-jazz-evenings.de
oder facebook.com/EldenaerJazzEvenings

Veranstaltungsort:
Klosterruine Eldena
Wolgaster Landstraße
17493 Greifswald

Hinweis: Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt, solange der Veranstalter die Umstände des Wetters verantworten kann. Sollten durch die Witterungsumstände Gefahr für Körper und Gesundheit bestehen, kann die Veranstaltung abgesagt oder – nach Beginn – abgebrochen werden.

Der NDR ist Medienpartner der Eldenaer Jazz Evenings.
Die Veranstalter danken den Förderern und Sponsoren, insbesondere auch der Sparkasse Vorpommern für deren großzügige finanzielle Unterstützung, ohne die die Eldenaer Jazz Evenings nicht stattfinden könnten.