Synagogenrundfahrt

am 28.09.2021
Dr. Robert Kreibig (Reiseleitung) Musikalisch begleitet von: Diplomatisches Streichquartett Emilia Lomakova (Violoncello) und Noga-Sarai Bruckstein (Violine) Das jüdische Leben, das es bis zum Jahr 1938 auf dem Gebiet des heutigen Landes... weiterlesen
Tickets ab 14,00 €

Termine

Orte Datum
Seebad Heringsdorf
Bushaltestelle Maritim-Hotel
Di. 28.09.2021 09:30 Uhr Tickets ab 14,00 €

Event-Info

Dr. Robert Kreibig (Reiseleitung)
Musikalisch begleitet von:
Diplomatisches Streichquartett
Emilia Lomakova (Violoncello) und
Noga-Sarai Bruckstein (Violine)

Das jüdische Leben, das es bis zum Jahr 1938 auf dem Gebiet des heutigen Landes Mecklenburg-Vorpommern gegeben hat, ist von den Nationalsozialisten weitgehend ausgelöscht worden. Doch in den letzten Jahren wurde nicht nur die Erinnerung daran wieder geweckt, auch manch zerstörte Synagoge ist neu erstanden, manch ein Stolperstein wurde gesetzt. In einer geführten Busreise werden diese Orte besucht, Erinnerungen wachgerufen und durch Musik in kleinen Konzerten vertieft – im Festjahr
1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland auch ein Ausblick auf die vom Usedomer Musikfestival veranstalteten Internationalen Tage Jüdischer Musik im November. Weitere Informationen zu der neuen Veranstaltungsreihe unter www.itjm.de

Event-Info

Dr. Robert Kreibig (Reiseleitung)
Musikalisch begleitet von:
Diplomatisches Streichquartett
Emilia Lomakova (Violoncello) und
Noga-Sarai Bruckstein (Violine)

Das jüdische Leben, das es bis zum Jahr 1938 auf dem Gebiet des heutigen Landes Mecklenburg-Vorpommern gegeben hat, ist von den Nationalsozialisten weitgehend ausgelöscht worden. Doch in den letzten Jahren wurde nicht nur die Erinnerung daran wieder geweckt, auch manch zerstörte Synagoge ist neu erstanden, manch ein Stolperstein wurde gesetzt. In einer geführten Busreise werden diese Orte besucht, Erinnerungen wachgerufen und durch Musik in kleinen Konzerten vertieft – im Festjahr
1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland auch ein Ausblick auf die vom Usedomer Musikfestival veranstalteten Internationalen Tage Jüdischer Musik im November. Weitere Informationen zu der neuen Veranstaltungsreihe unter www.itjm.de