Stuttgarter Saloniker

am 21.08.2020
Stuttgarter Saloniker | Konzertbestuhlung Hautnah großartige ­Wiener Walzer, Operetten- und Opernphantasien zu Gehör gebracht, geschickt ­garniert mit kleinen Schmankerln aus dem musikalischen Schatzkästlein dieser einstmals so modernen... weiterlesen
Tickets ab 19,50 €

Termine

Orte Datum
Nagold
Alte Seminarturnhalle
Fr. 21.08.2020 20:00 Uhr Tickets ab 19,50 €

Event-Info

Stuttgarter Saloniker | Konzertbestuhlung

Hautnah großartige ­Wiener Walzer, Operetten- und Opernphantasien zu Gehör gebracht, geschickt ­garniert mit kleinen Schmankerln aus dem musikalischen Schatzkästlein dieser einstmals so modernen Zeit des „fin de siecle".

Weiter überraschen sie mit Verrücktheiten der 20er/30er Jahre des letzten Jahrhunderts, als die Globalisierung schon soweit voran­­­geschritten war, dass in den Musikpalästen der europäischen Metropolen Latin und Jazz vibrierten. Hierbei präsentiert Patrick Siben Urfassungen typischer Piécen wie Tico-Tico oder Panama, die damals als sensationelle Spezialitäten Eingang in die europäische Konzertmusik gefunden haben. Der Abstand zwischen den Protagonisten auf der Bühne und dem Publikum im Parkett wird im Laufe der Veranstaltung zusehends kleiner und der Kapellmeister, der mitunter durch den Saal galoppiert, führt manche Publikumsnummer an, bei der die Konzertbesucher begeistert mitklatschen, -tanzen, -singen oder gar drauf pfeifen. Zu den Klängen der Petersburger Schlittenfahrt ­nehmen die Saloniker das Publikum mit auf eine Fahrt ins Umland und jeder kann mitentscheiden, was in den Picknickkorb eingepackt wird. Wenn dann zum Champagner-Galopp auch noch die Sektkorken knallen, ist kein Halten mehr und das Konzert wird zu einem unvergesslichen Ereignis.

Event-Info

Stuttgarter Saloniker | Konzertbestuhlung

Hautnah großartige ­Wiener Walzer, Operetten- und Opernphantasien zu Gehör gebracht, geschickt ­garniert mit kleinen Schmankerln aus dem musikalischen Schatzkästlein dieser einstmals so modernen Zeit des „fin de siecle".

Weiter überraschen sie mit Verrücktheiten der 20er/30er Jahre des letzten Jahrhunderts, als die Globalisierung schon soweit voran­­­geschritten war, dass in den Musikpalästen der europäischen Metropolen Latin und Jazz vibrierten. Hierbei präsentiert Patrick Siben Urfassungen typischer Piécen wie Tico-Tico oder Panama, die damals als sensationelle Spezialitäten Eingang in die europäische Konzertmusik gefunden haben. Der Abstand zwischen den Protagonisten auf der Bühne und dem Publikum im Parkett wird im Laufe der Veranstaltung zusehends kleiner und der Kapellmeister, der mitunter durch den Saal galoppiert, führt manche Publikumsnummer an, bei der die Konzertbesucher begeistert mitklatschen, -tanzen, -singen oder gar drauf pfeifen. Zu den Klängen der Petersburger Schlittenfahrt ­nehmen die Saloniker das Publikum mit auf eine Fahrt ins Umland und jeder kann mitentscheiden, was in den Picknickkorb eingepackt wird. Wenn dann zum Champagner-Galopp auch noch die Sektkorken knallen, ist kein Halten mehr und das Konzert wird zu einem unvergesslichen Ereignis.