Streichquartett

Streichquartett
am 18.09.2022
„Sie halten perfekt die Balance zwischen Wärme und Klarheit – schlichtweg großartig!“ Gramophone UK In der internationalen Kammermusikszene gilt das Bennewitz Quartett als der Kulturbotschafter Tschechiens. Beheimatet in Prag, spielen die Musiker... weiterlesen
Tickets ab 40,50 €

Termine

Orte Datum
Burgrieden
Museum Villa Rot
So. 18.09.2022 11:00 Uhr Tickets ab 40,50 €

Event-Info

„Sie halten perfekt die Balance zwischen Wärme und Klarheit – schlichtweg großartig!“ Gramophone UK
In der internationalen Kammermusikszene gilt das Bennewitz Quartett als der Kulturbotschafter Tschechiens. Beheimatet in Prag, spielen die Musiker aufgrund ihrer Homogenität, ihrer technischen Perfektion gepaart mit echter Empfindung im Streichquartett-Olymp und verkörpern das böhmisch-tschechische Klangidiom. Das Quartett ist regelmäßig zu Gast in der Wigmore Hall London, dem Wiener
Musikverein, Konzerthaus Berlin, Théâtre des Champs-Elysées Paris, der Frick Collection New York, dem Seoul Arts Center und der Elbphilharmonie Hamburg. Es konzertiert im Rahmen der Salzburger Festspiele, des Lucerne Festivals, des Lockenhaus Festivals, des Rheingau Musik Festivals, des Schleswig-Holstein Musik Festivals und des Prager Frühlings. Namensgeber des Ensembles ist der bedeutende
tschechische Geiger Antonín Bennewitz, Begründer der tschechischen Violinschule. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt das Quartett 2019 den ‚Classic Prague Award‘ für das beste Kammer-konzert des Jahres. Im Januar 2019 umrahmte das Ensemble musikalisch die Gedenkstunde für die Opfer des Holocaust im Deutschen Bundestag. In der Villa Rot kommen zur Aufführung: Joseph Haydn - Streichquartett Es-Dur op.33/2 "Der Scherz" / Leoš Janácek - Streichquartett Nr.2 "Intime Briefe" / Felix Mendelssohn-Bartholdy - Streichquartett a-Moll op.13

Event-Info

„Sie halten perfekt die Balance zwischen Wärme und Klarheit – schlichtweg großartig!“ Gramophone UK
In der internationalen Kammermusikszene gilt das Bennewitz Quartett als der Kulturbotschafter Tschechiens. Beheimatet in Prag, spielen die Musiker aufgrund ihrer Homogenität, ihrer technischen Perfektion gepaart mit echter Empfindung im Streichquartett-Olymp und verkörpern das böhmisch-tschechische Klangidiom. Das Quartett ist regelmäßig zu Gast in der Wigmore Hall London, dem Wiener
Musikverein, Konzerthaus Berlin, Théâtre des Champs-Elysées Paris, der Frick Collection New York, dem Seoul Arts Center und der Elbphilharmonie Hamburg. Es konzertiert im Rahmen der Salzburger Festspiele, des Lucerne Festivals, des Lockenhaus Festivals, des Rheingau Musik Festivals, des Schleswig-Holstein Musik Festivals und des Prager Frühlings. Namensgeber des Ensembles ist der bedeutende
tschechische Geiger Antonín Bennewitz, Begründer der tschechischen Violinschule. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt das Quartett 2019 den ‚Classic Prague Award‘ für das beste Kammer-konzert des Jahres. Im Januar 2019 umrahmte das Ensemble musikalisch die Gedenkstunde für die Opfer des Holocaust im Deutschen Bundestag. In der Villa Rot kommen zur Aufführung: Joseph Haydn - Streichquartett Es-Dur op.33/2 "Der Scherz" / Leoš Janácek - Streichquartett Nr.2 "Intime Briefe" / Felix Mendelssohn-Bartholdy - Streichquartett a-Moll op.13