Artemis Quartett

05.05.2020 – 17.05.2020
2019 vollzog das Artemis Quartett den Übergang in eine neue Ära: Gemeinsam konzertierten diejenigen, die bisher das Ensemble gebildet hatten, mit den beiden Neuen, die »Artemis« mit in die Zukunft führen. Die neue Formation hat sich inzwischen... weiterlesen
Tickets ab 11,00 €

Event-Info

2019 vollzog das Artemis Quartett den Übergang in eine neue Ära: Gemeinsam konzertierten diejenigen, die bisher das Ensemble gebildet hatten, mit den beiden Neuen, die »Artemis« mit in die Zukunft führen. Die neue Formation hat sich inzwischen etabliert. Ihr Schwetzinger Programm darf als Motto gelten, denn es besteht aus Werken, die in die Zukunft wiesen: Den Rahmen bilden eines der experimentellen Werke Haydns, der das Streichquartett zum Ideal der Kammermusik schlechthin erhob, und Beethovens Abschlusswerk des Zyklus’, der für seinen »neuen Weg« in der Kammermusik steht (wie die Eroica dies für die Sinfonien tat); in der Mitte eine Komposition, mit der Jörg Widmann nach 14­jähriger »Quartettpause« einen neuen Zyklus eröffnet, »in dem eine intensive Auseinandersetzung mit der Quartettkunst Beethovens stattfinden wird«.

Event-Info

2019 vollzog das Artemis Quartett den Übergang in eine neue Ära: Gemeinsam konzertierten diejenigen, die bisher das Ensemble gebildet hatten, mit den beiden Neuen, die »Artemis« mit in die Zukunft führen. Die neue Formation hat sich inzwischen etabliert. Ihr Schwetzinger Programm darf als Motto gelten, denn es besteht aus Werken, die in die Zukunft wiesen: Den Rahmen bilden eines der experimentellen Werke Haydns, der das Streichquartett zum Ideal der Kammermusik schlechthin erhob, und Beethovens Abschlusswerk des Zyklus’, der für seinen »neuen Weg« in der Kammermusik steht (wie die Eroica dies für die Sinfonien tat); in der Mitte eine Komposition, mit der Jörg Widmann nach 14­jähriger »Quartettpause« einen neuen Zyklus eröffnet, »in dem eine intensive Auseinandersetzung mit der Quartettkunst Beethovens stattfinden wird«.