SALAPUTIA BRASS

SALAPUTIA BRASS
am 10.07.2022
Sprichwörtlich wie Gott in Frankreich muss man sich am 10. Juli im Kreuzganggarten fühlen, wenn Salaputia Brass zwischen Kreuzgang und Magnolie sein musikalisches Sternemenü kredenzt. Das Ensemble, dessen Mitglieder Solo-Positionen in verschiedenen... weiterlesen
Tickets ab 11,50 €

Termine

Orte Datum
Maulbronn
Kloster Maulbronn
So. 10.07.2022 19:00 Uhr Tickets ab 11,50 €

Event-Info

Sprichwörtlich wie Gott in Frankreich muss man sich am 10. Juli im Kreuzganggarten fühlen, wenn Salaputia Brass zwischen Kreuzgang und Magnolie sein musikalisches Sternemenü kredenzt. Das Ensemble, dessen Mitglieder Solo-Positionen in verschiedenen deutschen Spitzenorchestern innehaben, hat sich zur Aufgabe gemacht, das klassische Blechbläser-Repertoire zu erweitern. Federführend ist hierbei der Trompeter Peter Dörpinghaus, der dem Ensemble immer wieder eigene Kompositionen und raffinierte Arrangements auftischt.
»Brasserie française« haben die Blechbläser ihr Programm überschrieben und französische Völlerei ist dann auch wahrlich geboten. Dabei hat ihr Menü weniger mit Paul Bocuse oder Amuse gueule zu tun als mit musikalischen Gaumenfreuden von Meisterköchen wie Jean-Baptiste Lully, Claude Debussy, Paul Dukas und Erik Satie. Selbst ein Sorbet aus der Molekularküche von Thierry Escaich, der im letzten Jahr an der Grenzing-Orgel brillierte, steht auf dem Speiseplan. Absolut empfehlenswert für Freunde der französischen Küche!


Werke von Jean-Baptiste Lully, Gabriel Fauré, Claude Debussy, Paul Dukas, Erik Satie und anderen

Weitere Events

HEX Festival - Future Talks

HEX Festival - Future Talks

04.07.2022 – 08.07.2022
Tickets ab 26,40

Event-Info

Sprichwörtlich wie Gott in Frankreich muss man sich am 10. Juli im Kreuzganggarten fühlen, wenn Salaputia Brass zwischen Kreuzgang und Magnolie sein musikalisches Sternemenü kredenzt. Das Ensemble, dessen Mitglieder Solo-Positionen in verschiedenen deutschen Spitzenorchestern innehaben, hat sich zur Aufgabe gemacht, das klassische Blechbläser-Repertoire zu erweitern. Federführend ist hierbei der Trompeter Peter Dörpinghaus, der dem Ensemble immer wieder eigene Kompositionen und raffinierte Arrangements auftischt.
»Brasserie française« haben die Blechbläser ihr Programm überschrieben und französische Völlerei ist dann auch wahrlich geboten. Dabei hat ihr Menü weniger mit Paul Bocuse oder Amuse gueule zu tun als mit musikalischen Gaumenfreuden von Meisterköchen wie Jean-Baptiste Lully, Claude Debussy, Paul Dukas und Erik Satie. Selbst ein Sorbet aus der Molekularküche von Thierry Escaich, der im letzten Jahr an der Grenzing-Orgel brillierte, steht auf dem Speiseplan. Absolut empfehlenswert für Freunde der französischen Küche!


Werke von Jean-Baptiste Lully, Gabriel Fauré, Claude Debussy, Paul Dukas, Erik Satie und anderen