Rymden - Reflections and Odysseys Tour

Rymden - Reflections and Odysseys Tour
am 26.02.2022
RYMDEN - Die brandneue Band aus drei Veteranen des nordischen Jazz mit einer neuen Platte aus akustisch-elektronischen Kompositionen: Die verbleibenden Mitglieder des schwedischen Trios e.s.t. (esbjörn svensson trio) Magnus Öström (Drums) und... weiterlesen
Tickets ab 33,80 €

Termine

Orte Datum
Marburg
Kulturzentrum KFZ
Sa. 26.02.2022 20:00 Uhr Tickets ab 33,80 €

Event-Info

RYMDEN - Die brandneue Band aus drei Veteranen des nordischen Jazz mit einer neuen Platte aus akustisch-elektronischen Kompositionen: Die verbleibenden Mitglieder des schwedischen Trios e.s.t. (esbjörn svensson trio) Magnus Öström (Drums) und Dan Berglund (Bass) haben sich mit Bugge Wesseltoft (Piano) zu einer skandinavischen Supergroup zusammengeschlossen: Rymden. Pop, Rock, Club-Sounds und sogar Klassik fließen in den Sound dieses zumeist akustischen Trios ein, Synthesizer und Electronics werden nur subtil eingesetzt. Was Jamie Cullum einst über e.s.t. sagte, gilt künftig auch für Rymden: „Ich kann auch Freunde, die mit Jazz nichts am Hut haben, zu ihren Konzerten mitnehmen. Nicht etwa deshalb, weil sie einfach konsumierbar oder wenig experimentell wären. Sondern weil ihr improvisatorischer Ansatz voller aufregender und zeitgemäßer Ideen ist.“

Event-Info

RYMDEN - Die brandneue Band aus drei Veteranen des nordischen Jazz mit einer neuen Platte aus akustisch-elektronischen Kompositionen: Die verbleibenden Mitglieder des schwedischen Trios e.s.t. (esbjörn svensson trio) Magnus Öström (Drums) und Dan Berglund (Bass) haben sich mit Bugge Wesseltoft (Piano) zu einer skandinavischen Supergroup zusammengeschlossen: Rymden. Pop, Rock, Club-Sounds und sogar Klassik fließen in den Sound dieses zumeist akustischen Trios ein, Synthesizer und Electronics werden nur subtil eingesetzt. Was Jamie Cullum einst über e.s.t. sagte, gilt künftig auch für Rymden: „Ich kann auch Freunde, die mit Jazz nichts am Hut haben, zu ihren Konzerten mitnehmen. Nicht etwa deshalb, weil sie einfach konsumierbar oder wenig experimentell wären. Sondern weil ihr improvisatorischer Ansatz voller aufregender und zeitgemäßer Ideen ist.“