Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg
am 11.05.2022
Niccolò Paganini Drei Stücke für Orchester Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 40 in g-Moll KV 550 Richard Galliano Werke für Akkordeon und Orchester Astor Piazzolla Libertango Richard Galliano gilt als der berühmteste Akkordeonist... weiterlesen
Tickets ab 28,50 €

Termine

Orte Datum
Villingen-Schwenningen
Franziskaner Konzerthaus
Mi. 11.05.2022 20:00 Uhr Tickets ab 28,50 €

Event-Info

Niccolò Paganini Drei Stücke für Orchester
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 40 in g-Moll KV 550
Richard Galliano Werke für Akkordeon und Orchester
Astor Piazzolla Libertango


Richard Galliano gilt als der berühmteste Akkordeonist der Musikwelt. Der französische Virtuose und Komponist hat die Hörgewohnheiten seines Instruments grundlegend verändert – er entlockt dem Akkordeon Töne, die man vorher so noch nie gehört hat. Dort, wo das Instrument früher ignoriert wurde – insbesondere in der Klassik und im Jazz – hat Galliano ihm zu Weltgeltung verholfen.

Auf dem Programm des Abends stehen Eigenkompositionen des Künstlers, wie der leidenschaftlich-intime "Valse à Margaux" oder die "Petite Suite Française", in der Barockmusik und Jazz verschmelzen. Im Kontrast dazu steht Mozarts berühmte Sinfonie Nr. 40, die bereits zu seinen Lebzeiten als Gipfel der Instrumentalkunst gefeiert wurde. Als dunkel, melancholisch und leidenschaftlich wird der Charakter der g-Moll-Sinfonie beschrieben. Ein rastloser Bewegungsimpuls zieht sich durch das Werk, kühn mu-ten manche Kompositionstechniken an. Mit subtilen Abwandlungen der Motive erzeugt Mozart immer wieder neue Stimmungen und drückt so die Tiefe menschlichen Erlebens aus.

Richard Galliano lernte schon früh von seinem Vater Klavier und Akkordeon zu spielen. Bereits während seines Studiums gewann er zweimal den "Weltpokal" für Akkordeon. Er veröffentlichte nicht nur zahlreiche Alben und trat gemeinsam mit herausragenden Musikern auf internationalen Bühnen auf, sondern schuf mit seiner "New Musette" einen eigenen hinreißenden Musikstil, so wie auch Astor Piazzolla mit dem "Tango Nuevo" eine unverwechselbare musikalische Form entwickelt hat.

Die Russische Kammerphilharmonie wurde 1990 von Absolventen des St. Petersburger Staatskonservatoriums gegründet. Mit ihrem hohen musikalischen Standard ist sie ein geschätzter Partner international renommierte Solisten und konzertiert in den europäischen Metropolen. Juri Gilbo ist seit 20 Jahren Künstlerischer Leiter und Chefdirigent des erfolgreichen Orchesters.


Richard Galliano
Akkordeon

Juri Gilbo
Leitung

Event-Info

Niccolò Paganini Drei Stücke für Orchester
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 40 in g-Moll KV 550
Richard Galliano Werke für Akkordeon und Orchester
Astor Piazzolla Libertango


Richard Galliano gilt als der berühmteste Akkordeonist der Musikwelt. Der französische Virtuose und Komponist hat die Hörgewohnheiten seines Instruments grundlegend verändert – er entlockt dem Akkordeon Töne, die man vorher so noch nie gehört hat. Dort, wo das Instrument früher ignoriert wurde – insbesondere in der Klassik und im Jazz – hat Galliano ihm zu Weltgeltung verholfen.

Auf dem Programm des Abends stehen Eigenkompositionen des Künstlers, wie der leidenschaftlich-intime "Valse à Margaux" oder die "Petite Suite Française", in der Barockmusik und Jazz verschmelzen. Im Kontrast dazu steht Mozarts berühmte Sinfonie Nr. 40, die bereits zu seinen Lebzeiten als Gipfel der Instrumentalkunst gefeiert wurde. Als dunkel, melancholisch und leidenschaftlich wird der Charakter der g-Moll-Sinfonie beschrieben. Ein rastloser Bewegungsimpuls zieht sich durch das Werk, kühn mu-ten manche Kompositionstechniken an. Mit subtilen Abwandlungen der Motive erzeugt Mozart immer wieder neue Stimmungen und drückt so die Tiefe menschlichen Erlebens aus.

Richard Galliano lernte schon früh von seinem Vater Klavier und Akkordeon zu spielen. Bereits während seines Studiums gewann er zweimal den "Weltpokal" für Akkordeon. Er veröffentlichte nicht nur zahlreiche Alben und trat gemeinsam mit herausragenden Musikern auf internationalen Bühnen auf, sondern schuf mit seiner "New Musette" einen eigenen hinreißenden Musikstil, so wie auch Astor Piazzolla mit dem "Tango Nuevo" eine unverwechselbare musikalische Form entwickelt hat.

Die Russische Kammerphilharmonie wurde 1990 von Absolventen des St. Petersburger Staatskonservatoriums gegründet. Mit ihrem hohen musikalischen Standard ist sie ein geschätzter Partner international renommierte Solisten und konzertiert in den europäischen Metropolen. Juri Gilbo ist seit 20 Jahren Künstlerischer Leiter und Chefdirigent des erfolgreichen Orchesters.


Richard Galliano
Akkordeon

Juri Gilbo
Leitung