Robyn Bennett

Robyn Bennett
am 24.06.2023
Kennen Sie Robyn Bennett? Stellen Sie sich einen groovigen Soul-Pop à la Stevie Wonder vor, gemischt mit einer Stimme im Stil von Whitney Houston und dem bluesigen Touch einer Janis Joplin. Dazu funkige Gitarren, urbane Drums, Vintage-Keyboards,... weiterlesen
Tickets ab 19,50 €

Termine

Orte Datum
Essingen
Schloss-Scheune Essingen
Sa. 24.06.2023 20:00 Uhr Tickets ab 19,50 €

Event-Info

Kennen Sie Robyn Bennett? Stellen Sie sich einen groovigen Soul-Pop à la Stevie Wonder vor, gemischt mit einer Stimme im Stil von Whitney Houston und dem bluesigen Touch einer Janis Joplin. Dazu funkige Gitarren, urbane Drums, Vintage-Keyboards, fetzige Riffs – und auf der Bühne ist die Mischung explosiv! Eine elektrisierende Energie, die an Freddie Mercury erinnert und Sie nicht mehr loslässt.

Robyn Bennett wuchs in Pennsylvania (USA) auf. Früh erhielt sie Jazz- und Ballettunterricht, lernte Klavier und Trompete und sang regelmäßig in mehreren Chören. Die Liebe zur Musik, zum Tanz und zur Bühne führte sie zum Musical, wo sie in verschiedenen Produktionen spielte. Sie studierte Musiktheater an der New York University und am renommierten Vassar College.

Angezogen von der französischen Kultur ging die amerikanische Sängerin nach Paris. Dort traf sie den Posaunisten Ben van Hille, mit dem sie fortan auf der Bühne steht. „Eine mitreißende Melange aus Jazz, Swing, Rock, Pop, Soul und Funk. Musik, die mit ihrer ungezwungenen Art und Power für gute Laune sorgt.“ (Jazzpodium)

Event-Info

Kennen Sie Robyn Bennett? Stellen Sie sich einen groovigen Soul-Pop à la Stevie Wonder vor, gemischt mit einer Stimme im Stil von Whitney Houston und dem bluesigen Touch einer Janis Joplin. Dazu funkige Gitarren, urbane Drums, Vintage-Keyboards, fetzige Riffs – und auf der Bühne ist die Mischung explosiv! Eine elektrisierende Energie, die an Freddie Mercury erinnert und Sie nicht mehr loslässt.

Robyn Bennett wuchs in Pennsylvania (USA) auf. Früh erhielt sie Jazz- und Ballettunterricht, lernte Klavier und Trompete und sang regelmäßig in mehreren Chören. Die Liebe zur Musik, zum Tanz und zur Bühne führte sie zum Musical, wo sie in verschiedenen Produktionen spielte. Sie studierte Musiktheater an der New York University und am renommierten Vassar College.

Angezogen von der französischen Kultur ging die amerikanische Sängerin nach Paris. Dort traf sie den Posaunisten Ben van Hille, mit dem sie fortan auf der Bühne steht. „Eine mitreißende Melange aus Jazz, Swing, Rock, Pop, Soul und Funk. Musik, die mit ihrer ungezwungenen Art und Power für gute Laune sorgt.“ (Jazzpodium)