Rigoletto - Oper von Giuseppe Verdi

am 20.11.2021
„Rigoletto“ – eine durch und durch originelle Oper von dem wohl bekanntesten und populärsten aller Opernkomponisten. Gewohnte Schablonen wurden von Verdi hier umgekehrt: Das Böse erscheint in der Person des Herrschers und das Gute in der Gestalt... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Termine

Orte Datum
Meißen
Theater Meißen
Sa. 20.11.2021 18:00 Uhr Tickets ab 7,50 €

Event-Info

„Rigoletto“ – eine durch und durch originelle Oper von dem wohl bekanntesten und populärsten aller Opernkomponisten. Gewohnte Schablonen wurden von Verdi hier umgekehrt: Das Böse erscheint in der Person des Herrschers und das Gute in der Gestalt des missgebildeten Hofnarren Rigoletto.
Dieses Opernwerk bietet aber noch mehr – es ist eine Geschichte, die warnt, über einen Menschen, der, im Dienste der Mächtigen, seine Menschlichkeit verleugnet und deshalb in seiner persönlichsten Beziehung dafür büßen muss.

„Rigoletto“ erschien Verdi zeitlebens als sein erstes Werk, in dem er seine Vorstellungen von einem musikalischen Drama voll verwirklichen konnte und mit dem es ihm gelang, dem Zuschauer einen doppelten Horizont zu eröffnen, gleichzeitig das Innere und das Äußere der Menschen zu zeigen.
Hervorragend inszeniert, erwartet die Zuschauer ein Opernabend ersten Ranges.

Die Moldawische Nationaloper ist in der Stadt Chisinau ansässig und besteht seit 1957. Als „Lyrisches Theater Moldova“ und wenig später als „Moldawisches Staatstheater für Oper und Ballett“ nahm das Theater mit der Inszenierung italienischer, französischer und russischer Opern seine Arbeit auf.
Mit einem großen Repertoire, zu dem zum Beispiel Opern wie „Rigoletto“, „La Traviata“, „Aida“, „Othello“, „Der Troubadour“ von Giuseppe Verdi, „Tosca“, „Madame Butterfly“ von Giacomo Puccini, „Carmen“ und „Die Perlenfischer“ von Georges Bizet , „Faust“ von Charles Gounod, „Eugen Onegin“ und „Pique Dame“ von Peter Tschaikowsky, „Don Giovanni“ von Wolfgang Amadeus Mozart, „Der Liebestrank“ von Gaetano Donizetti wie auch Operetten und zeitgenössische russische Opernwerke gehören, bringt das Opernhaus ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm mit jungen Solisten auf die Opernbühne.

Ihr professionelles Können zeigen die Solisten, der Chor, Orchester und das Ballett der Nationaloper sowohl zuhause, als auch auf Tournee-Bühnen in Russland, Laos, Vietnam, Bulgarien, Italien, Rumänien, Frankreich, Spanien, Portugal und Thailand.

Event-Info

„Rigoletto“ – eine durch und durch originelle Oper von dem wohl bekanntesten und populärsten aller Opernkomponisten. Gewohnte Schablonen wurden von Verdi hier umgekehrt: Das Böse erscheint in der Person des Herrschers und das Gute in der Gestalt des missgebildeten Hofnarren Rigoletto.
Dieses Opernwerk bietet aber noch mehr – es ist eine Geschichte, die warnt, über einen Menschen, der, im Dienste der Mächtigen, seine Menschlichkeit verleugnet und deshalb in seiner persönlichsten Beziehung dafür büßen muss.

„Rigoletto“ erschien Verdi zeitlebens als sein erstes Werk, in dem er seine Vorstellungen von einem musikalischen Drama voll verwirklichen konnte und mit dem es ihm gelang, dem Zuschauer einen doppelten Horizont zu eröffnen, gleichzeitig das Innere und das Äußere der Menschen zu zeigen.
Hervorragend inszeniert, erwartet die Zuschauer ein Opernabend ersten Ranges.

Die Moldawische Nationaloper ist in der Stadt Chisinau ansässig und besteht seit 1957. Als „Lyrisches Theater Moldova“ und wenig später als „Moldawisches Staatstheater für Oper und Ballett“ nahm das Theater mit der Inszenierung italienischer, französischer und russischer Opern seine Arbeit auf.
Mit einem großen Repertoire, zu dem zum Beispiel Opern wie „Rigoletto“, „La Traviata“, „Aida“, „Othello“, „Der Troubadour“ von Giuseppe Verdi, „Tosca“, „Madame Butterfly“ von Giacomo Puccini, „Carmen“ und „Die Perlenfischer“ von Georges Bizet , „Faust“ von Charles Gounod, „Eugen Onegin“ und „Pique Dame“ von Peter Tschaikowsky, „Don Giovanni“ von Wolfgang Amadeus Mozart, „Der Liebestrank“ von Gaetano Donizetti wie auch Operetten und zeitgenössische russische Opernwerke gehören, bringt das Opernhaus ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm mit jungen Solisten auf die Opernbühne.

Ihr professionelles Können zeigen die Solisten, der Chor, Orchester und das Ballett der Nationaloper sowohl zuhause, als auch auf Tournee-Bühnen in Russland, Laos, Vietnam, Bulgarien, Italien, Rumänien, Frankreich, Spanien, Portugal und Thailand.