René Marik - KasperPop - Die Abschiedstournee

am 06.02.2021
Mit seinem zweiten Programm „KasperPop“ tourt René Marik, als seine Eminenz Don Mercedes Moped, zusammen mit seinem kultigen Puppenensemble durch die ausverkauften Hallen unserer Republik. Tatkräftige musikalische Unterstützung bekommt er dabei... weiterlesen
Tickets ab 22,15 €

Termine

Orte Datum
Karlsruhe
Tollhaus Kulturzentrum e.V.
Sa. 06.02.2021 20:00 Uhr Tickets ab 31,10 €

Event-Info

Mit seinem zweiten Programm „KasperPop“ tourt René Marik, als seine Eminenz Don Mercedes Moped, zusammen mit seinem kultigen Puppenensemble durch die ausverkauften Hallen unserer Republik. Tatkräftige musikalische Unterstützung bekommt er dabei von Tastateur Professor Inge (Ingo Günther).

Nachdem der kleine, blinde Wühler mit Sprachfehler, enttäuscht von der Liebe, in „Autschn!“ den Freitod auf der A9 wählte, lässt René Marik ihn zu unser aller Erleichterung in „KasperPop“ wieder auferstehen. Maulwurf, Frosch Falkenhorst, Eisbär Kalle, die Lappen und „de Barbe“ stürzen sich erneut in haarsträubende Abenteuer. Das liebenswerte Ensemble hat Zuwachs bekommen, der Hasskasper betritt die Bühne! Neben seiner Rolle als Schurke, Chaot und apokalyptischer Reiter in Personalunion, birgt er gleichzeitig die Chance für einen Neuanfang - frei nach dem Motto: Die zerstörerische Kraft ist eine schaffende Kraft! Märchen- und Filmszenen, reale und surreale Katastrophen sind die Grundlage für neue, skurrile Minidramen.

Event-Info

Mit seinem zweiten Programm „KasperPop“ tourt René Marik, als seine Eminenz Don Mercedes Moped, zusammen mit seinem kultigen Puppenensemble durch die ausverkauften Hallen unserer Republik. Tatkräftige musikalische Unterstützung bekommt er dabei von Tastateur Professor Inge (Ingo Günther).

Nachdem der kleine, blinde Wühler mit Sprachfehler, enttäuscht von der Liebe, in „Autschn!“ den Freitod auf der A9 wählte, lässt René Marik ihn zu unser aller Erleichterung in „KasperPop“ wieder auferstehen. Maulwurf, Frosch Falkenhorst, Eisbär Kalle, die Lappen und „de Barbe“ stürzen sich erneut in haarsträubende Abenteuer. Das liebenswerte Ensemble hat Zuwachs bekommen, der Hasskasper betritt die Bühne! Neben seiner Rolle als Schurke, Chaot und apokalyptischer Reiter in Personalunion, birgt er gleichzeitig die Chance für einen Neuanfang - frei nach dem Motto: Die zerstörerische Kraft ist eine schaffende Kraft! Märchen- und Filmszenen, reale und surreale Katastrophen sind die Grundlage für neue, skurrile Minidramen.