Raul Midón

Raul Midón
18.10.2022 – 22.10.2022
Raul Midón. Ein Mann, eine Stimme, eine Gitarre. Und eine Ausstrahlung, als ob ein ganzes Orchester die Bühne betreten würde. Als klassischer Gitarrist und Flamenco-Virtuose, der auch mal die Kora oder die Bongos einfließen lässt, zieht dieser... weiterlesen
Tickets ab 9,00 €

Event-Info

Raul Midón. Ein Mann, eine Stimme, eine Gitarre. Und eine Ausstrahlung, als ob ein ganzes Orchester die Bühne betreten würde. Als klassischer Gitarrist und Flamenco-Virtuose, der auch mal die Kora oder die Bongos einfließen lässt, zieht dieser New Yorker Künstler alle Register. Raul Midón begeistert alle, von Herbie Hancock bis Snoop Dogg. Mit seiner Kunst vereint er auf subtile Weise die größten amerikanischen Popmusikstile wie Blues und Soul, Jazz und R&B. Die Songs und Balladen des vielseitigen und kreativen blinden Musikers berühren und verzaubern. Mehr als seine Präsenz, seine Stimme und seine Gitarre braucht Raul Midón nicht, um das Publikum als Solist 90 Minuten lang in seinen Bann zu ziehen. Midón hat sich gerade mit „Mirror“ zurückgemeldet – seinem elften Studioalbum. Mit immer wieder neuen Überraschungen. In vielen Songs ergründet er aufregende Gedanken über Angst, Verlust und Verrat, die von trügerisch swingenden Rhythmen und zwingender Melodik begleitet werden.

„...eine Ein-Mann-Band, die aus einer Gitarre ein Orchester und aus seiner Stimme einen Chor macht.“ (New York Times)

Event-Info

Raul Midón. Ein Mann, eine Stimme, eine Gitarre. Und eine Ausstrahlung, als ob ein ganzes Orchester die Bühne betreten würde. Als klassischer Gitarrist und Flamenco-Virtuose, der auch mal die Kora oder die Bongos einfließen lässt, zieht dieser New Yorker Künstler alle Register. Raul Midón begeistert alle, von Herbie Hancock bis Snoop Dogg. Mit seiner Kunst vereint er auf subtile Weise die größten amerikanischen Popmusikstile wie Blues und Soul, Jazz und R&B. Die Songs und Balladen des vielseitigen und kreativen blinden Musikers berühren und verzaubern. Mehr als seine Präsenz, seine Stimme und seine Gitarre braucht Raul Midón nicht, um das Publikum als Solist 90 Minuten lang in seinen Bann zu ziehen. Midón hat sich gerade mit „Mirror“ zurückgemeldet – seinem elften Studioalbum. Mit immer wieder neuen Überraschungen. In vielen Songs ergründet er aufregende Gedanken über Angst, Verlust und Verrat, die von trügerisch swingenden Rhythmen und zwingender Melodik begleitet werden.

„...eine Ein-Mann-Band, die aus einer Gitarre ein Orchester und aus seiner Stimme einen Chor macht.“ (New York Times)