Queer im Bett - Das Community Street Fair Festival

14.08.2021 – 15.08.2021
Geboren in der Pandemie, starten wir am Wochenende des 14./15. August 2021 auf dem Gelände des Bett-Clubs im Frankfurter Gallus ein neues Festival für die queere Community. Ein komplettes Wochenende lang feiern wir die Vielfalt und Diversität... weiterlesen
Tickets ab 23,30 €

Event-Info

Geboren in der Pandemie, starten wir am Wochenende des 14./15. August 2021 auf dem Gelände des Bett-Clubs im Frankfurter Gallus ein neues Festival für die queere Community.
Ein komplettes Wochenende lang feiern wir die Vielfalt und Diversität der queeren Community mit einem bunten Bühnenprogramm, verschiedenen Aktionen, Info- und Verkaufsständen aus der Szene sowie vielem mehr.

Tante Gladice moderiert Queer im Bett am Sonntag, 15. August 2021
Die glamouröse, leicht adipöse Frau von Format - Hier ist das Motto Programm. Tante Gladice ist sie selbst und macht das, wonach ihr gerade der Sinn steht. Mal ist sie die Diva, mal gibt sie die Hausfrau, ein anderes Mal zeigt sie, dass man trotz ein paar Kilos mehr auf den Rippen die Hüften schwingen kann. Immer authentisch und gnadenlos ehrlich.
Und dann singt sie auch noch live und arbeitet sich durch unterschiedliche Genres wie Schlager, Musical, Pop und freche Chansons.
Wie schrieb die Presse jüngst: „Einen Glamour ganz anderer Art legt Tante Gladice auf die Bretter sie verführt mit Witz, Charme und ihrem Motto: Küsschen, Küsschen, hoch die Tassen!
Die wunderbare Tante Gladice ist außerdem mit Ihrem großartigen Engagement bei der AIDShilfe Frankfurt oder den Rainbow Refugees aus der Frankfurter Szene gar nicht mehr wegzudenken. Auch bei der Travestieshow Night Queens ist Sie gern gesehene Künstler*in. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Sie für Queer im Bett gewinnen konnten.

Mit dabei: Marcella Rockefeller
Marcella Rockefeller stellt einige Songs aus Ihrem neuen Album "Anders als geplant" vor. Bei Amazon findet man folgende Beschreibung darüber. Marcella singt Plate & Sommer. Marcella Rockefeller, Deutschlands musikalischste Drag Queen, veröffentlicht ihr erstes Album „Anders als geplant“. Vor mehr als einem Jahr wurde Peter Plate (Komponist & Produzent und ehemaliger Rosenstolz Frontmann) auf Marcella aufmerksam und schrieb sie via Instagram an. Somit begann eine musikalische Liaison zwischen den Beiden. Für Marcella waren Plate & Sommers Kompositionen der Soundtrack ihrer Jugend und für Peter Plate war Marcellas Stimme und ihre zutiefst menschliche Haltung so bewegend, dass aus einem geplanten Abenteuer für ein Lied nun ein ganzes Album entstand. Aufgenommen zwischen wiederkehrendem Lockdown in Köln, Hannover und Berlin, eingespielt von fantastischen Musikern voller Spielfreude, entstand ein Klang zwischen Rio Reiser, Carole King und dem Augenzwinkern einer Lady Gaga. Marcella singt nicht nur - sie bettelt, fleht, seufzt, schreit und immer geht es um alles. Sie präsentiert eine Melange aus ihren persönlichen Lieblingsliedern aus der Feder von Peter Plate und Ulf Leo Sommer und neuen, aus der Euphorie heraus entstandenen biographischen Songs, wie zum Beispiel die hochemotionale Vorab-Single „Original“. Natürlich darf auf dem Album der in der Szene bereits gefeierte Hit „Heller (High Heels)“ nicht fehlen, ebenso wie die Aids Benefiz Single „Ich hab genauso Angst wie du“.

Event-Info

Geboren in der Pandemie, starten wir am Wochenende des 14./15. August 2021 auf dem Gelände des Bett-Clubs im Frankfurter Gallus ein neues Festival für die queere Community.
Ein komplettes Wochenende lang feiern wir die Vielfalt und Diversität der queeren Community mit einem bunten Bühnenprogramm, verschiedenen Aktionen, Info- und Verkaufsständen aus der Szene sowie vielem mehr.

Tante Gladice moderiert Queer im Bett am Sonntag, 15. August 2021
Die glamouröse, leicht adipöse Frau von Format - Hier ist das Motto Programm. Tante Gladice ist sie selbst und macht das, wonach ihr gerade der Sinn steht. Mal ist sie die Diva, mal gibt sie die Hausfrau, ein anderes Mal zeigt sie, dass man trotz ein paar Kilos mehr auf den Rippen die Hüften schwingen kann. Immer authentisch und gnadenlos ehrlich.
Und dann singt sie auch noch live und arbeitet sich durch unterschiedliche Genres wie Schlager, Musical, Pop und freche Chansons.
Wie schrieb die Presse jüngst: „Einen Glamour ganz anderer Art legt Tante Gladice auf die Bretter sie verführt mit Witz, Charme und ihrem Motto: Küsschen, Küsschen, hoch die Tassen!
Die wunderbare Tante Gladice ist außerdem mit Ihrem großartigen Engagement bei der AIDShilfe Frankfurt oder den Rainbow Refugees aus der Frankfurter Szene gar nicht mehr wegzudenken. Auch bei der Travestieshow Night Queens ist Sie gern gesehene Künstler*in. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Sie für Queer im Bett gewinnen konnten.

Mit dabei: Marcella Rockefeller
Marcella Rockefeller stellt einige Songs aus Ihrem neuen Album "Anders als geplant" vor. Bei Amazon findet man folgende Beschreibung darüber. Marcella singt Plate & Sommer. Marcella Rockefeller, Deutschlands musikalischste Drag Queen, veröffentlicht ihr erstes Album „Anders als geplant“. Vor mehr als einem Jahr wurde Peter Plate (Komponist & Produzent und ehemaliger Rosenstolz Frontmann) auf Marcella aufmerksam und schrieb sie via Instagram an. Somit begann eine musikalische Liaison zwischen den Beiden. Für Marcella waren Plate & Sommers Kompositionen der Soundtrack ihrer Jugend und für Peter Plate war Marcellas Stimme und ihre zutiefst menschliche Haltung so bewegend, dass aus einem geplanten Abenteuer für ein Lied nun ein ganzes Album entstand. Aufgenommen zwischen wiederkehrendem Lockdown in Köln, Hannover und Berlin, eingespielt von fantastischen Musikern voller Spielfreude, entstand ein Klang zwischen Rio Reiser, Carole King und dem Augenzwinkern einer Lady Gaga. Marcella singt nicht nur - sie bettelt, fleht, seufzt, schreit und immer geht es um alles. Sie präsentiert eine Melange aus ihren persönlichen Lieblingsliedern aus der Feder von Peter Plate und Ulf Leo Sommer und neuen, aus der Euphorie heraus entstandenen biographischen Songs, wie zum Beispiel die hochemotionale Vorab-Single „Original“. Natürlich darf auf dem Album der in der Szene bereits gefeierte Hit „Heller (High Heels)“ nicht fehlen, ebenso wie die Aids Benefiz Single „Ich hab genauso Angst wie du“.