Queensryche

am 04.12.2019
HÄRTER UND PROGRESSIVER Weit mehr als 20 Millionen verkaufte Alben weltweit, bald vier Jahrzehnte im Geschäft - die Progressive-Metal-Legende Queensrÿche geniesst nicht grundlos einen hohen Stellenwert in der Rockszene. Am 1. März 2019 releast... weiterlesen
Tickets ab 37,30 €

Termine

nur buchbare Tickets
Orte Datum
nur buchbare Tickets
Mannheim
MS Connexion Complex
Mi. 04.12.2019 20:00 Uhr Tickets ab 37,30 €

Weitere Events

LOT: Nasenbluten Tour 2020

LOT: Nasenbluten Tour 2020

03.02.2020 – 14.02.2020
Tickets ab 26,00
Liam Gallagher

Liam Gallagher

05.02.2020 – 18.02.2020
Tickets ab 45,09
The Libertines

The Libertines

02.11.2019 – 05.11.2019
Tickets ab 49,75
Polica

Polica

16.02.2020 – 29.02.2020
Tickets ab 24,80
Tones and I

Tones and I

07.11.2019 – 26.03.2020
Tickets ab 19,05

Event-Info

HÄRTER UND PROGRESSIVER

Weit mehr als 20 Millionen verkaufte Alben weltweit, bald vier Jahrzehnte im Geschäft - die Progressive-Metal-Legende Queensrÿche geniesst nicht grundlos einen hohen Stellenwert in der Rockszene. Am 1. März 2019 releast die Band ihr neues Album „The Verdict“. Die Scheibe markiert die dritte Veröffentlichung mit Sänger Todd La Torre am Mikro. Laut Gitarrist Michael Wilton sind die neuen Songs härter und progressiver ausgefallen als bei den letzten Alben.

Vom traditionellen Metal der Anfangstage über das herausragende Konzeptalbum „Operation: Mindcrime“ bis hin zu den Radio Hits der 90er Jahre traten Queensrÿche nie auf der Stelle. Heute steht die Band als Synonym für die ideale Mischung aus melodischem Hard Rock und Heavy Metal mit progressiver Note. Nach einem langwierigen Rechtsstreit mit Ex-Sänger Geoff Tate, der die Band 2012 verlassen hat, konzentrieren sich Queensrÿche seit ein paar Jahren wieder voll aufs Kerngeschäft. Mit Todd LaTorre wurde ein absolut würdiger Ersatz gefunden und die Band präsentiert sich wieder als kompakte Einheit. Der Ex-Crimson Glory Frontmann gab auf dem Album „Queensrÿche“ 2013 seinen erfolgreichen Einstand und glänzte auch auf dem Nachfolger „Condition Hüman“ (2015). Im nächsten Jahr bringen Queensrÿche ihr brandneues Studioalbum „The Verdict" über Century Media Records auf den Markt. Die Scheibe wurde erneut von Chris „Zeuss" Harris (Rob Zombie, Iced Earth, Hatebreed) produziert, gemixt und gemastered. Sänger Todd La Torre sagt zum neuen Longplayer: „Ich bin extrem stolz darauf, was wir auf diesem Album erreichen konnten. Die unnachgiebige Hingabe und harte Arbeit von allen Beteiligten hat sich bezahlt gemacht. Ich hoffe, dass euch allen das Hören genauso viel Spass macht, wie uns, dieses Album zu schreiben." Das Verdikt von Gitarrist Michael „Whip" Wilton über das neue Werk fällt folgendermassen aus: „’The Verdict’ ist das härteste und progressivste Album, dass wir seit langer Zeit produziert haben.“ Dabei fahren Queensrÿche natürlich auch sämtliche Trademarks auf, die die 1981 bei Seattle gegründete Formation schon immer ausgemacht haben: Dunkle Melodien, ein hohes Mass an Abwechslungsreichtum und Eingängigkeit, tiefgründige Lyrics, grosse Refrains und beeindruckende musikalische Fertigkeiten.