Quatuor Diotima

Quatuor Diotima
am 05.08.2022
Quatuor Diotima – Streichquartett Sechs nach Sechs: Werke von Bartók, Adès und Saunders Thomas Adès (*1971): Arcadiana für Streichquartett op. 12 (1994) Rebecca Saunders (*1967): Unbreathed für Streichquartett (2017) Béla Bartók (1881–1945):... weiterlesen
Tickets ab 16,00 €

Termine

Orte Datum
Hitzacker
VERDO Kultur- & Tagungszentrum
Fr. 05.08.2022 18:06 Uhr Tickets ab 16,00 €

Event-Info

Quatuor Diotima – Streichquartett

Sechs nach Sechs: Werke von Bartók, Adès und Saunders

Thomas Adès (*1971): Arcadiana für Streichquartett op. 12 (1994)
Rebecca Saunders (*1967): Unbreathed für Streichquartett (2017)
Béla Bartók (1881–1945): Streichquartett Nr. 5 (1934)

Das Quatuor Diotima, gegründet 1996 am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris, darf man zu den feinsten Adressen der internationalen Streichquartett-Kunst zählen. Ihre sagenhaft mühelos und natürlich dramatisch wirkende Einspielung sämtlicher Bartók-Quartette gilt inzwischen als Referenzaufnahme dieses „Mount Everest“ der Gattung. In Hitzacker setzen die Vier diesmal Bartók in Beziehung zu Kompositionen der britischen Hindemith-Preisträger Thomas Adès und Rebecca Saunders, die 2019 den Ernst von Siemens Musikpreis erhielt und in Hitzacker bereits Composer in Residence war.

Quatuor Diotima © Lyodoh Kaneko

Weitere Events

Event-Info

Quatuor Diotima – Streichquartett

Sechs nach Sechs: Werke von Bartók, Adès und Saunders

Thomas Adès (*1971): Arcadiana für Streichquartett op. 12 (1994)
Rebecca Saunders (*1967): Unbreathed für Streichquartett (2017)
Béla Bartók (1881–1945): Streichquartett Nr. 5 (1934)

Das Quatuor Diotima, gegründet 1996 am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris, darf man zu den feinsten Adressen der internationalen Streichquartett-Kunst zählen. Ihre sagenhaft mühelos und natürlich dramatisch wirkende Einspielung sämtlicher Bartók-Quartette gilt inzwischen als Referenzaufnahme dieses „Mount Everest“ der Gattung. In Hitzacker setzen die Vier diesmal Bartók in Beziehung zu Kompositionen der britischen Hindemith-Preisträger Thomas Adès und Rebecca Saunders, die 2019 den Ernst von Siemens Musikpreis erhielt und in Hitzacker bereits Composer in Residence war.

Quatuor Diotima © Lyodoh Kaneko